MARTINSHEIM

Geisterfahrer auf der A 7 entdeckt

Einen noch unbekannten Geisterfahrer traf eine 42-jährige Autofahrerin am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der A 7 bei Martinsheim. Die Frau aus dem Kitzinger Landkreis staunte laut Polizeibericht nicht schlecht, als sie auf der Autobahn in Richtung Kassel unterwegs war und diese an der Ausfahrt Marktbreit verlassen wollte. Ein silbergrauer VW-Golf mit Oberallgäuer-Kennzeichen, besetzt mit zwei dem Äußeren nach älteren Senioren kam ihr hierbei entgegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
(Symbolbild)

Einen noch unbekannten Geisterfahrer traf eine 42-jährige Autofahrerin am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der A 7 bei Martinsheim. Die Frau aus dem Kitzinger Landkreis staunte laut Polizeibericht nicht schlecht, als sie auf der Autobahn in Richtung Kassel unterwegs war und diese an der Ausfahrt Marktbreit verlassen wollte. Ein silbergrauer VW-Golf mit Oberallgäuer-Kennzeichen, besetzt mit zwei dem Äußeren nach älteren Senioren kam ihr hierbei entgegen.

Der Fahrer mit grauen Haaren war im dortigen Baustellenbereich den Ausfahrtsast rückwärts in entgegengesetzter Richtung gefahren und fuhr beim Erreichen der Hauptfahrbahn auf dieser weiter in Richtung Kassel. Die Zeugin reagierte laut Polizei sehr gut und fuhr beim Erblicken des Geisterfahrers sofort rechts rangefahren und hielt dort an, als der Wagen an ihr vorbeifuhr.

Konkret gefährdet wurde offensichtlich niemand, weil alle besonnen und richtig reagiert haben. Das Kennzeichen konnte von der Autofahrerin abgelesen und der Polizei mitgeteilt werden. Weitere Ermittlungen bezüglich des Fahrers laufen, so die Autobahnpolizei Biebelried.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.