Geiselwind

Geiselwinder Störche sind wieder vereint

Es hat sich wieder gefunden, das Geiselwinder Storchen-Paar. Vereint gucken sie vom Dach des Kirchturmes auf den Ort hinunter. Storch Nummer eins war bereits Anfang Februar wieder in der Gemeinde am Fuße des Steigerwaldes eingetroffen. Als vergangenen Mittwoch Frau Störchin auftauchte, erklomm Bürgermeister Ernst Nickel sofort den Kirchturm, um ein Foto zu schießen. Mehrfach machten ihm die Vögel, die bereits im "Nestbaustress" sind, einen Strich durch die Rechnung –und flogen einfach weg. Am Freitag war es dann endlich soweit: Das Paar blieb sitzen, um dieses Bild zu ermöglichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Es hat sich wieder gefunden, das Geiselwinder Storchen-Paar. Foto: Ernst Nickel

Es hat sich wieder gefunden, das Geiselwinder Storchen-Paar. Vereint gucken sie vom Dach des Kirchturmes auf den Ort hinunter. Storch Nummer eins war bereits Anfang Februar wieder in der Gemeinde am Fuße des Steigerwaldes eingetroffen. Als vergangenen Mittwoch Frau Störchin auftauchte, erklomm Bürgermeister Ernst Nickel sofort den Kirchturm, um ein Foto zu schießen. Mehrfach machten ihm die Vögel, die bereits im "Nestbaustress" sind, einen Strich durch die Rechnung –und flogen einfach weg. Am Freitag war es dann endlich soweit: Das Paar blieb sitzen, um dieses Bild zu ermöglichen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren