Abtswind

Ganz junge Weine in Abtswind verkostet

Der Weinbauverein Abtswind hatte zu einer Jungweinprobe des Jahrgangs 2019 geladen. Im Haus des Gastes verkosteten die Weinfreunde 19 Proben dieses Jahrgangs, die 20. war der Krönungswein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ganz junge Weine verkosteten die Gäste im Haus des Gastes. Foto: Gerhard Krämer

Der Weinbauverein Abtswind hatte zu einer Jungweinprobe des Jahrgangs 2019 geladen. Im Haus des Gastes verkosteten die Weinfreunde 19 Proben dieses Jahrgangs, die 20. war der Krönungswein der Weinprinzessin Alicia Leikam.

„Rascher Austrieb, regenarmer Sommer, goldener Herbst, deutlich geringere Menge, qualitativ vielversprechend.“ So beschrieb der Vorsitzende des Weinbauvereins Abtswind, Frank Krauß, den Weinjahrgang 2019. Die zu verkostenden Weine standen kurz nach der Gärung beziehungsweise dem ersten Abstich. Kein Wein sei füllfertig, alles „Rohdiamanten“, sagte Krauß. Der Verlierer des Jahres sei der Bacchus. Hier seien Trauben bereits am Stock vertrocknet.

Die jeweiligen Winzer beziehungsweise deren Vertreter stellen die Weine vom Regent, Domina, Rosé, Bacchus, Müller-Thurgau, Silvaner bis zum Grauburgunder, Gelber Muskateller, Riesling und Scheurebe detailliert vor. Mit dabei waren auch Weine, die mit über 100 Grad Öchsle gelesen wurden.

Verkostet wurden Weine der Winzergemeinschaft Franken, von Weinbau Oliver Senft, Weinbau Reinhold Geiger, Weinbau Gebrüder Schwanfelder, Weinbau Heinrich Elflein, Weinbau Thomas Eckopf, Weinbau Böcher, vom Weingut Behringer, vom Staatlichen Hofkeller Würzburg und vom Fürstlich Castell'schen Domänenamt.

Der Wein der Abtswinder Weinprinzessin Alicia Leikam, eine Bacchus Spätlese 2018 vom Weinbau Böcher, war dann der krönende Abschluss. Mit 98 Grad Öchsle gelesen, hat der Wein nun 11,5 Volumenprozent Alkohol, 20 Gramm Restzucker und sechs Gramm Säure.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren