KITZINGEN

Fußgänger erst beleidigt, dann mit Messer verletzt

Drei Unbekannte verletzten in der Nacht auf Dienstag in der Kitzinger Siedlung einen Fußgänger mit einem Messer. Der Mann trug eine Stichwunde davon.
Artikel drucken Artikel einbetten

Drei Unbekannte verletzten in der Nacht auf Dienstag in der Kitzinger Siedlung einen Fußgänger mit einem Messer. Der Mann trug eine Stichwunde davon.

Der 39-Jährige war kurz vor Mitternacht zu Fuß auf dem Weg nach Hause. An der Einmündung der Breslauer Straße in die Memellandstraße begegneten ihm drei junge Männer, die ihn beleidigten. Der Fußgänger reagierte nicht und verspürte plötzlich einen stechenden Schmerz an der Schulter, so der Polizeibericht.

Zuhause stellte der Mann dann fest, dass er – laut Polizei vermutlich mit einem Messer – verletzt wurde und eine zwei Zentimeter tiefe Stichwunde davongetragen hatte.

Der 39-Jährige wurde zur Behandlung in das Kitzinger Krankenhaus gebracht. Die drei Täter entkamen unerkannt, heißt es im Pressetext.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.