Laden...
Kitzingen

Fürbitten-Aktion: "Miteinander – Füreinander"

Unter dem Motto „Miteinander – Füreinander – Im Gebet verbunden und ganz nah!“ lädt die Pfarreiengemeinschaft St. Hedwig im Kitzinger Land Jung und Alt zu einer besonderen Aktion ein. So sollen die Gläubigen, auch ohne persönliche Anwesenheit in den Gottesdiensten, an den Karfreitags- und Ostergottesdiensten Gottes Nähe und Verbundenheit spüren können, heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel drucken Artikel einbetten

Unter dem Motto „Miteinander – Füreinander – Im Gebet verbunden und ganz nah!“ lädt die Pfarreiengemeinschaft St. Hedwig im Kitzinger Land Jung und Alt zu einer besonderen Aktion ein. So sollen die Gläubigen, auch ohne persönliche Anwesenheit in den Gottesdiensten, an den Karfreitags- und Ostergottesdiensten Gottes Nähe und Verbundenheit spüren können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Gottesdienste fallen nicht aus, sondern werden stellvertretend von den Priestern in der Kirche St. Johannes Kitzingen (alleine) gefeiert.

Sorgen, Bitten und Hoffnungen, vielleicht auch ein Dankeschön oder ein Lieblingsgebet können auf einen Zettel geschrieben werden. Wer die Möglichkeit hat, kann seinen Beitrag per E-Mail senden an pg.kitzingen@bistum-wuerzburg.de. Dort wird dieser ausgedruckt. Alternativ können die Zettel aber auch in den Briefkasten des Pfarrbüros St. Johannes Kitzingen, Obere Kirchgasse 7, 97318 Kitzingen oder in der Kirche St. Johannes in die bereitstehende Gebetszettelbox bis Gründonnerstag, 9. April, eingeworfen werden.

An Karfreitag werden die Seelsorger alle Texte in der St. Johannes Kirche an einer kleinen Stellwand anheften. "Im Karfreitagsgottesdienst bringt der jeweilige Priester die persönlichen Anliegen vor Gott und so sind wir als Christen auch über die Osterfeiertag im Gebet miteinander verbunden", schreibt Pfarrer Gerhard Spöckl, leitender Pfarrer der Pfarreigemeinschaft St.Hedwig im Kitzinger Land.