MARKTBREIT

„Fünf Freunde . . .“ helfen beim Vorlesen

Vier Jungen und drei Mädchen der Mittelschule Marktbreit traten zum Schulentscheid beim Vorlesewettbewerb an, teilt die Schule mit. Zunächst lasen sie einen bekannten Text aus einem selbst gewählten Buch. Danach wählte die Jury die drei besten aus, die dann einen fremden Text vorlesen mussten.
Artikel drucken Artikel einbetten
„Fünf Freunde . . .“ helfen beim Vorlesen
(cop) Vier Jungen und drei Mädchen der Mittelschule Marktbreit traten zum Schulentscheid beim Vorlesewettbewerb an, teilt die Schule mit. Zunächst lasen sie einen bekannten Text aus einem selbst gewählten Buch. Danach wählte die Jury die drei besten aus, die dann einen fremden Text vorlesen mussten. Gewonnen hat Natnicha Aranupharum aus der 6a mit ihrem Vortrag aus dem Buch: „Fünf Freunde und die versteckten Perlen“ von Enid Blyton. Natnicha wird die Schule beim Landkreisentscheid im Januar vertreten. Alle Teilnehmer bekamen Bücher, die die Firma Högner aus Marktbreit zu Verfügung gestellt hatte. Auf dem Bild die Finalisten: Mia-Fabienne van Huet, Roman Preun, Xaver Haag, Dominik Kriener, Esther Beck, Natnicha Aranupharum und Alexej Klink (von links). Foto: Foto: Andrea Haase
Vier Jungen und drei Mädchen der Mittelschule Marktbreit traten zum Schulentscheid beim Vorlesewettbewerb an, teilt die Schule mit. Zunächst lasen sie einen bekannten Text aus einem selbst gewählten Buch. Danach wählte die Jury die drei besten aus, die dann einen fremden Text vorlesen mussten. Gewonnen hat Natnicha Aranupharum aus der 6a mit ihrem Vortrag aus dem Buch: „Fünf Freunde und die versteckten Perlen“ von Enid Blyton. Natnicha wird die Schule beim Landkreisentscheid im Januar vertreten. Alle Teilnehmer bekamen Bücher, die die Firma Högner aus Marktbreit zu Verfügung gestellt hatte. Auf dem Bild die Finalisten: Mia-Fabienne van Huet, Roman Preun, Xaver Haag, Dominik Kriener, Esther Beck, Natnicha Aranupharum und Alexej Klink (von links).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.