VOLKACH

Frühstart für den Bremser

Nach dem Weinfest ist vor dem Weinfest - in Volkach laufen bereits die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Derweil naht der Bremser mit großen Schritten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marco Maiberger: Leiter Touristinformation Volkach Foto: Foto: Dirk Nitschke
+1 Bild

Was bleibt vom 70. Jubiläumsweinfest in Volkach? Ab wann wird die 71. Ausgabe geplant? Und was ist im Herbst an der Mainschleife los? Fragen an Tourismus-Chef Marco Maiberger.

Frage: Gab es vergangenes Wochenende noch ein freies Zimmer in Volkach?

Marco Maiberger: Die Buchungslage zum Weinfest ist natürlich immer super. Viele Gäste buchen bereits bei der Abreise für das Weinfest im Folgejahr. Kurzentschlossene mussten aber keine Angst haben, dass wir kein Zimmer für sie finden. Es gibt immer wieder kurzfristig Stornos in den Hotels und Gasthöfen, so dass jeder ein Gästebett bekommt. Dank des Mainschleifen-Shuttles ist es für die Gäste auch kein Problem, rund um Volkach zu übernachten.

Was bleibt vom 70. Weinfest-Jubiläum hängen?

Maiberger: Kurzum ein gutes Gefühl, dass alles so toll und friedlich abgelaufen ist und über 50 000 Menschen das Weinfest-Flair genossen haben.

Wie sah der Sicherheitsaufwand in diesem Jahr aus?

Maiberger: Das Sicherheitskonzept wurde gegenüber den Vorjahren nicht verändert. Polizei, Sicherheitsdienst und BRK haben einen tollen Job gemacht. Die Taschenkontrollen sind mittlerweile von den Weinfestbesuchern akzeptiert. 62 Hilfeleistungen beim BRK sprechen ebenfalls für sich und zeigen, dass die Weinfestbesucher friedlich und gemütlich miteinander feiern wollen.

Wie oft musste der Platz geschlossen werden?

Maiberger: Der Platz wurde am Samstagabend für zwei Stunden geschlossen, da die maximale Besucherfrequenz von 12 000 gleichzeitig anwesenden Weinfestgästen erreicht war.

Ist es ein Problem, dass das Weinfest von der Besucherzahl her an seine Grenzen geraten ist?

Maiberger: Ich würde nicht sagen, dass das Weinfest an seine Grenzen geraten ist. Wir haben leistungsfähige Festwinzer und Festwirte, die die Besucher auch in Stoßzeiten sehr gut verpflegen können. Durch viele Weinservice-Teams, die auf dem Platz die Weine der jeweiligen Winzer an den Tischen anbieten, wird die Verkaufssituation an den Weinständen sehr gut entzerrt. Dem ein oder anderen Gast ist der Trubel an einem Samstagabend sicherlich zu groß. Diese Gäste nutzen gerne andere Zeitfenster beispielsweise am Freitag oder Sonntag für einen Besuch in den Abendstunden.

Der Tourismuschef darf jetzt erst einmal durchschnaufen?

Maiberger: Eine Woche ist jetzt Urlaub angesagt. Ich werde auf alle Fälle lange schlafen, den heimischen Garten genießen, Rennradfahren und ohne Termine und Organisationsaufgaben in den Tag hineinleben.

Wann startet die Bremserzeit?

Maiberger: Ende August wird der Federweißen auf alle Fälle auf den Getränkekarten auftauchen. In meinen 13 Jahren als Tourismuschef ist das wirklich der früheste Termin für die Bremserzeit. Das ist auch für uns Neuland. Das ursprünglich für den 8. September geplante Weinlese-Eröffnungfest an der Mainschleife gilt es nun kurzfristig neu zu konzipieren.

Was ist sonst noch im Herbst geplant?

Maiberger: Wir feiern im September an drei Wochenenden auf dem Volkacher Marktplatz die Weinlesezeit. Höhepunkt ist dabei am 15. und 16. September die Mainschleifen-Freiluft-Vinothek der Touristinformation. Wir bieten eine Verkostung von rund 100 Weinen von knapp 50 Winzern der Mainschleife an.

Wann starten eigentlich die Planungen für das 71. Weinfest?

Maiberger: Sie haben bereits vor dem 70. Weinfest begonnen. Sobald der Aufbau läuft, beginnt auch die Planung für das Folge-Weinfest. Es gibt immer wieder Dinge, die es zu verbessern gilt. Diese werden sofort notiert. Die nächsten Planungsschritte starten dann im September. Die Bands für 2019 müssen verpflichtet werden. Es gilt die Fehlbestände bei den Weingläsern zu ermitteln, Nachbestellungen zu tätigen und eine Ideenliste für neue Programmpunkte oder Marketingaktionen anzulegen.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.