IPHOFEN

Frontladegabel schleift über Auto

Zu einem Verkehrsunfall mit einem glücklichem Ausgang kam es am Montagvormittag auf einem Flurbereinigungsweg in Nenzenheim. Ein Schlepperfahrer befuhr von der Friedhofstraße kommend den dortigen Flurbereinigungsweg, der leicht ansteigend verlief. Aufgrund eines Strohballens, der an der Frontladegabel aufgespießt war, wurde dem Fahrer die Sicht nach vorne nur unzureichend ermöglicht, heißt es im Bericht der Polizei Kitzingen. Aus diesem Grund übersah er wohl auch einen entgegenkommenden Ford einer Fahranfängerin und stieß mit dieser zusammen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zu einem Verkehrsunfall mit einem glücklichem Ausgang kam es am Montagvormittag auf einem Flurbereinigungsweg in Nenzenheim. Ein Schlepperfahrer befuhr von der Friedhofstraße kommend den dortigen Flurbereinigungsweg, der leicht ansteigend verlief. Aufgrund eines Strohballens, der an der Frontladegabel aufgespießt war, wurde dem Fahrer die Sicht nach vorne nur unzureichend ermöglicht, heißt es im Bericht der Polizei Kitzingen. Aus diesem Grund übersah er wohl auch einen entgegenkommenden Ford einer Fahranfängerin und stieß mit dieser zusammen.

Die Frontladegabel schleifte über die Motorhaube, die Windschutzscheibe und drückte das Dach am Auto ein. Zu guter Letzt fiel der Strohballen von der Gabel auf das Dach des Ford Fiesta und richtete einen Schaden in Höhe von 1500 Euro an. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde und die Frontladegabel nicht die Windschutzscheibe mit den Zinken durchstoßen hatte, so die Polizei in ihrem Pressebericht.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Anbaugeräte am Frontlader eines Traktors lediglich als Ladehilfe zu benutzen sind. Ein Transport von Gütern mit dem Frontlader auf öffentlichen Verkehrsgrund ist untersagt und wird mit einer Bußgeldanzeige, sowie mit Punkten in Flensburg geahndet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.