Retzstadt
Kollision

Frontalcrash bei Retzstadt: ein Toter und ein Verletzter

Ein toter und ein leicht verletzter Autofahrer sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Kreisstraße 7 bei Retzstadt ereignet hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Symbolbild
Aus bislang unklarer Ursache sind ein Ford und ein Suzuki frontal zusammengestoßen. Für den Lenker des Suzuki kam jede Hilfe zu spät. Die Kreisstraße war mehrere Stunden komplett gesperrt.

Den ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Karlstadt zur Folge war der Fahrer des Suzuki etwa gegen 18.30 Uhr von Retzstadt kommend in Richtung Gramschatz unterwegs. Nach etwa zwei Kilometern kam der Mann in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Ford. Für den Mann am Steuer des Suzuki kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 39-jährige Ford-Fahrer aus dem Landkreis Main-Spessart wurde leicht verletzt. Vor Ort waren der Rettungsdienst mit Notarzt und Rettungswagen im Einsatz. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro.

Für die Polizei ist der genaue Unfallhergang derzeit noch unklar. Auch deshalb kam auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger an den Ort des Geschehens. Dessen Begutachtungen sollen jetzt weitere Aufschlüsse geben. Die Feuerwehren aus Gramschatz und Retzstadt leuchteten die Unfallstelle aus, leiteten den Verkehr um und unterstützten die Polizei bei der Bergung der Fahrzeuge. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Karlstadt unter Tel. 09353/9741-0 zu melden.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.