Zahlreiche Aktivitäten begleiteten die vergangenen Monate beim Gesangverein Frohsinn in Obervolkach, was Vorsitzender Karlheinz Steinl während der Hauptversammlung deutlich machte. Sein Dank galt Chorleiter Stefan Rappelt, dem es immer wieder gelinge, mit ausgewähltem Liedgut Publikum und die Sänger zu begeistern. Insgesamt verzeichnete der Vorsitzende 33 Proben und vier Auftritte. Er nannte ein Vorhaben für dieses Jahr: es soll erkundet werden, ob genügend Interesse für einen eigenständigen Frauenchor vorhanden sei.

Ein neuer Sangesbruder verstärkt den zweiten Tenor. Damit zählt der Obervolkacher Männergesangverein 25 Aktive und 30 passive Mitglieder. Zu den verschiedenen Präsentationen ging Karlheinz Steinl vor allem auf die Serenade ein, die von den Obervolkacher Sängern alle zwei Jahre mit Gastchören veranstaltet wird. Das gemeinsame Singen von Volksliedern mit allen Anwesenden sollte nach Meinung Steinls noch vertieft werden, denn es gehöre zu den kulturellen Aufgaben des Vereins, das Volksgut am Leben zu erhalten.

Als weitere Aktivitäten nannte Steinl die Mitgestaltung zweier Gottesdienste und das Weinfest der Dorfgemeinschaft. Beteiligt waren die Sänger auch an der Feier zum Volkstrauertag und der Weihnachtsfeier. Einen Dank gab es für die Mitwirkenden an Geburtstagsständchen. Positiv wertete der Vorsitzende die neue Vereinskleidung, die auf der Bühne ein gutes Bild abgebe.

Für den Gemeinschaftschor der Sängergruppe Mainschleife haben sich vier Sänger aus Obervolkach gemeldet, freute sich Steinl. Die erste Probe findet am Sonntag, 4. März, um 10 Uhr im Pfarrheim Volkach statt. Ob der Chor am geistlichen Konzert in Obereisenheim teilnehme, müsse bis zum 31. März entschieden werden. Außerdem sei ein Vereinsausflug geplant. Musikalischer Höhepunkt des Jahres soll das Konzert am zweiten Advent werden.