WIESENTHEID

Freude an Farben und Experimenten

„Ich experimentiere gern“, sagt Karin Bimmerlein und deutet dabei auf zwei neue Werke mit Montageschaum, der durch die künstlerische Verarbeitung aufquillt und seltsame Spuren hinterlässt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die gebürtige Wiesentheiderin Karin Bimmerlein stellt zur Zeit im Historischen Pfarrhaus in Wiesentheid ihre Bilder aus. Foto: Foto: E. Versl-Waag

„Ich experimentiere gern“, sagt Karin Bimmerlein und deutet dabei auf zwei neue Werke mit Montageschaum, der durch die künstlerische Verarbeitung aufquillt und seltsame Spuren hinterlässt.

Die neue Kunstausstellung im Wiesentheider Historischen Pfarrhaus lässt „Farben erleben“, wie der Titel heißt. Vielfältig sind die zum Teil großformatigen Arbeiten der gebürtigen Wiesentheiderin.

Seit sechs Jahren wohnt Karin Bimmerlein in Kitzingen und arbeitet in der Altenpflege. Eine Kollegin brachte ihr Ölwachsmalkreiden mit, die in der Schweiz für Menschen mit Behinderung konzipiert worden waren, erzählt sie bei der Eröffnung. Das war für Karin Bimmerlein der Wiedereinstieg in die Malerei, die sie in Workshops in Höchstadt weiter entwickelt hat. Es sei ein Hobby, das ihr viel Freude bereite, verrät sie. Die Arbeit an der Staffelei lasse sie alle Sorgen vergessen.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Werner Knaier am Samstagabend gab Karin Bimmerlein einen kurzen Einblick in ihre Arbeitsweise, wie den Farbauftrag mit dem Spachtel oder dem Schwamm und den experimentellen Farbenverlauf, indem sie das Bild einfach mal umdreht. Auch bekennt sie sich zu Glitzereffekten und Silberpapier, das sie mit einarbeitet und zu Strukturen mit Sand und Steinen.

Die unterschiedlichsten Themen entstehen dadurch, mal gegenständlich, wie zum Beispiel Blumen oder Figurenbilder, aber auch ein abstrahiertes energiegeladenes „Lebenskreuz“ in Türkis oder „Spuren des Lebens“ in Grau und Rosa. Lebensfreude möchte Karin Bimmerlein mit ihren Bilder vermitteln, schließt sie ihre kurze Einführung.

Andreas Leins, Musiklehrer an der Sing- und Musikschule in Wiesentheid, bot den musikalischen Rahmen am Konzertflügel mit Eigenkompositionen aus Salsa, Pop und Jazz mit Improvisationen.

Die Ausstellung im Historischen Pfarrhaus in Wiesentheid ist geöffnet:

So, 15.09. und 29.09. von 14 – 17 Uhr, Sa, 21.09. und 28.09. von 15 – 18 Uhr, So, 22.09. (Kirchweih) von 11 – 17 Uhr.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.