Zunächst blieb die Frau mit ihrem Auto an einer Absperrkette und an einer Schranke im Bereich der Parkplätze der Uniklinik hängen, berichtet die Würzburger Polizei. Sie setzte ihre Fahrt dennoch fort und touchierte im Bereich des Haupteinganges einer Klinik einen geparkten Pkw. Die Frau flüchtete weiter in Richtung Lindleinstraße, wo sie ein geparktes Wohnmobil streifte. Anschließend stieg sie aus ihrem Fahrzeug und schlug mit einem Hammer auf ein geparktes Auto ein.

Als sie von einem Zeugen angesprochen wurde, ließ sich die Frau trotz eines platten Vorderreifens nicht aufhalten und setzte ihre Fahrt fort. Im weiteren Verlauf fuhr sie mit ihrem Mercedes noch auf einen geparkten Opel Corsa auf, dann blieb das Auto stehen und die Frau konnte von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung ihres Autos fanden die Beamten geringe Mengen Marihuana. Die Staatsanwaltschaft Würzburg ordnete eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins und des Fahrzeuges an. Die Frau muss nun unter anderem mit Strafanzeigen wegen Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Der Gesamtschaden wird mit zirka 12.000 Euro beziffert.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, können sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Ost unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 melden. red