MÜNSTERSCHWARZACH

Französisch hautnah am Egbert-Gymnasium

Ganz ohne Vorkenntnisse tauchten die sechsten Klassen des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach beim „FranceMobil“-Besuch in die französische Sprache und Kultur ein. Innerhalb einer Schulstunde brachte die dynamische „FranceMobil“-Lektorin Karen Defour alle Schüler problemlos zu einer ersten Verständigung in der Fremdsprache. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Schule hervor. Spielerisch motivierend lernten sie nicht nur die Ähnlichkeit der beiden Sprachen, sondern auch typische Spezialitäten des Nachbarlandes kennen. Die abschließende Fragerunde zeigte das große Interesse an der Sprache. So konnte diese lebendige Unterrichtsstunde den ein oder anderen das Französische gewinnen, wie zum Beispiel Johannes Stegmeier: Er sammelte einen Punkt für seine Mannschaft, indem er ein französisches Wort hörte und als Erster die passende Bildkarte entdeckte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Johannes Stegmeier sammelte einen Punkt für seine Mannschaft, indem er ein französisches Wort hörte und als Erster die passende Bildkarte entdeckte.

Ganz ohne Vorkenntnisse tauchten die sechsten Klassen des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach beim „FranceMobil“-Besuch in die französische Sprache und Kultur ein. Innerhalb einer Schulstunde brachte die dynamische „FranceMobil“-Lektorin Karen Defour alle Schüler problemlos zu einer ersten Verständigung in der Fremdsprache. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Schule hervor. Spielerisch motivierend lernten sie nicht nur die Ähnlichkeit der beiden Sprachen, sondern auch typische Spezialitäten des Nachbarlandes kennen. Die abschließende Fragerunde zeigte das große Interesse an der Sprache. So konnte diese lebendige Unterrichtsstunde den ein oder anderen das Französische gewinnen, wie zum Beispiel Johannes Stegmeier: Er sammelte einen Punkt für seine Mannschaft, indem er ein französisches Wort hörte und als Erster die passende Bildkarte entdeckte.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.