VOLKACH

Fränkisches Weinfest: Festzug in einer XXL-Version

Für die Jubiläumsausgabe des 70. Fränkischen Weinfest in Volkach ist der Jubiläumsfestumzug am Sonntag, 12. August, um 15 Uhr ein wichtiger Baustein im Festprogramm.
Artikel drucken Artikel einbetten

Für die Jubiläumsausgabe des 70. Fränkischen Weinfest in Volkach ist der Jubiläumsfestumzug am Sonntag, 12. August, um 15 Uhr ein wichtiger Baustein im Festprogramm. Traditionsgemäß gibt es nur alle fünf Jahre einen Festzug zum Volkacher Weinfest. In diesem Jahr präsentiert sich der Festzug der Festwirte in einer XXL-Version, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Gleichzeitig mit dem Weinfest wird das Gauschützenfest der örtlichen Schützengesellschaft (Kgl. Priviligierte Schützengesellschaft 1443 Volkach) mitgefeiert. Dies bedeutet: 1600 Zugteilnehmer in 78 Zugnummern mit zehn Musikkapellen und Trachtengruppen aus ganz Unterfranken gehen auf die Reise durch die Volkacher Altstadt. Die Festwirte und Festwinzer präsentieren sich in einem eigenen Festzugteil. Außerdem stellen sich die Weinbauverein der Region vor. Die Gruppen werden an zwei Moderationspunkten (Oberer Markt & Marktplatz) dem Publikum vorgestellt.

Die Stadt weist auf folgende Verkehrsregelungen hin: Der Zug stellt sich in der Dimbacher Straße auf. Die Zugstrecke verläuft über die Dr.-Carl-Friderich-Straße, Sommeracher Straße, Oberer Markt, Hauptstraße, Marktplatz, Josef-Wächter-Straße zum Weinfestgelände. Entlang der Zugstrecke wird ab 12 Uhr ein absolutes Halteverbot eingerichtet. Autos, die dort widerrechtlich geparkt werden, können abgeschleppt werden. Die gesamte Zugstrecke wird gegen 14 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. „Wir bitten die Besucher die öffentlich ausgeschilderten Parkplätze rund um die Stadt zu nutzen. Diese sind kostenfrei“, erklärt Tourismuschef Marco Maiberger, der mit seinem Team das Jubiläumsspektakel organisiert. Zuschauer aus den Gemeinden, die an den Mainschleifenshuttle oder den Weinfest-Express angeschlossen sind, wird empfohlen, die öffentlichen Shuttlebusse zu nutzen. Diese erreichen rechtzeitig vor Zugbeginn den Volkacher Bahnhof. Im gesamten Bereich der Altstadt ist mit Verkehrsbehinderungen bis etwa 17 Uhr zu rechnen.

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wird es für die Zuschauer bereits im Vorfeld am Oberen Markt und am Marktplatz eine Verkaufsstation für Getränke geben. Im Anschluss an den Zug wird auf dem Festplatz der Schützenkönig vorgestellt und zeitgleich das erste Ratsherrn-Musikanten-Treffen mit allen beteiligten Zugkapellen stattfinden. Die Volkacher Weinprinzessin Alina Wieder, der Ratsherr werden dabei rund 300 Musiker dirigieren.

Details zum Weinfestprogramm finden Interessierte im Internet unter www.volkach.de! Auskünfte erteilt die Touristinformation Volkacher Mainschleife unter Tel. (0 93 81) 4 01 12.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.