BULLENHEIM

Fliegende Wechsel und Traversalen

Steffen Zeibig ist deutscher Dressurreiter im Behindertenreitsport. Mit der Mannschaft holte er 2012 bei den Paralympics in London Silber. Er kennt sich mit Pferden aus und gibt dieses Wissen gerne weiter. Das nutzte eine Gruppe von Freizeitreitern, die ihn nach Bullenheim holten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wertvolle Tipps: Steffen Zeibig ging auf Reiterin und Pferd – im Bild Anita Mend auf Nicoletta – ganz individuell ein und nahm sich viel Zeit. Foto: Foto: Gerhard Krämer

Steffen Zeibig ist deutscher Dressurreiter im Behindertenreitsport. Mit der Mannschaft holte er 2012 bei den Paralympics in London Silber. Er kennt sich mit Pferden aus und gibt dieses Wissen gerne weiter. Das nutzte eine Gruppe von Freizeitreitern, die ihn nach Bullenheim holten.

„Wir wollen, dass wir besser mit unseren Pferden klar kommen“, sagt Gabi Koch (Herbolzheim) gegenüber dieser Zeitung. Über einen freundschaftlichen Kontrakt dann sei der Dressurkurs mit Steffen Zeibig zustande gekommen, freut sie sich. Mit ihrem Mann Uwe und Kristina Schumann (Marktbreit) sei der Kurs dann im Uranushof Pagel in Bullenheim organisiert worden.

Elf Reiterinnen und ein Reiter aus Uffenheim, Bullenheim, Herrnberchtheim, Ulsenheim, Herbolzheim, Marktbreit und Kleinlangheim erhielten dann von Zeibig einen Einblick in die Gefühlswelt von Pferd und Reiter.

Zeibig unterrichtete die Freizeitreiter im Heranreiten des Pferdes an die Hand bis hin zu Traversalen und fliegende Wechseln, je nach Ausbildungsstand des Reiters beziehungsweise des Pferdes. Steffen Zeibig konnte die Probleme, die die Teilnehmer hatten, immer lösen und gab auch wertvolle Tipps in Sachen Pferdehaltung und Pflege. Alle Teilnehmer waren mit dem Unterricht zufrieden weswegen auch schon ein Anschlusstraining mit Zeibig stattfand.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.