Buchbrunn
Unfallflucht

Fliegende Eisplatte zertrümmert Frontscheibe

Eine von einem Wohnmobil herabfallende Eisplatte hat am Mittwoch auf der Autobahn 7 die Scheibe eines anderen Autos zertrümmert. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Er machte sich aus dem Staub. Den Schaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 1000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine von einem Wohnmobil herabfallende Eisplatte hat die Frontscheibe eines anderen Autos völlig zersplittert. Foto: Polizei
Eine von einem Wohnmobil herabfallende Eisplatte hat die Frontscheibe eines anderen Autos völlig zersplittert. Foto: Polizei
Gegen 18 Uhr wollte ein 59-jähriger Mercedesfahrer etwa auf Höhe der Anschlussstelle Kitzingen ein Wohnmobil überholen, als sich von dessen Dach mehrere Eisplatten lösten und auf seinen Pkw aufschlugen. Dabei zersprang das Glas der Frontscheibe fast auf der gesamten Fläche.

Beide Fahrer hielten kurz vor dem Biebelrieder Kreuz an. Zunächst hatte es nach den Angaben des Geschädigten den Anschein, als ob der Fahrer des Reisemobils für den Schaden aufkommen wollte und sie vereinbarten deshalb, in der nächsten Rastanlage aufeinander zu warten. Doch kaum saßen beide wieder am Steuer, gab der Verursacher kräftig Gas und suchte rasch das Weite, berichtet die Autobahnpolizei.

Dem Geschädigten gelang es nicht, dem schnell in Richtung Kassel flüchtenden Wohnmobil mit seinem defekten Fahrzeug zu folgen. Auch konnte er das Kennzeichen nicht genau erkennen. Bei dem gesuchten Fahrzeug soll es sich um ein kleineres Wohnmobil handeln, an dem ein Kennzeichen mit roter Schrift angebracht war. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried unter Telefon 09302/910-0 entgegen. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren