Sie haben im vergangenen Jahr ein Turnier nach dem anderen gewonnen und nahmen am Ende sogar den Ba-yerischen Vizemeister-Titel mit nach Hause: die Tänzer des Wiesentheider Männerballetts
Gentlemen. Jetzt erklimmen sie eine weitere Stufe auf der Karriere-Leiter. Sie wollen Frankens Supernarren werden - ins Halbfinale eines entsprechenden Wettbewerbs des Bayerischen Rundfunks haben sie es schon geschafft.

Vorauswahl gemeistert


Der Startschuss für das närrische Casting fiel im Frühjahr 2011. Rund 200 lustige, kuriose, einfallsreiche und ungewöhnliche Bewerbungen aus ganz Franken und allen Ecken Deutschlands gingen beim BR ein. Die größten Talente konnten sich in Vorauswahlen im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks qualifizieren. In drei großen Fernsehshows treten die vielversprechendsten Teilnehmer ab der kommenden Woche in der Comödie Fürth gegeneinander an. Eine unterhaltungs- und fastnachtserprobte Jury mit drei Franken beurteilt die Darbietungen: Radio-Moderatorin Katja Wunderlich von Bayern 3, der Fürther Komiker Martin Rassau und Bernd Händel, Sitzungspräsident von Fastnacht in Franken.
Am Donnerstag, 19. Januar, läuft das erste Halbfinale - mit Beteiligung der Gentleman! Sie treten gegen zwei weitere Kandidaten aus Unterfranken an, Julius Pfreundschuh aus Neubrunn im Landkreis Würzburg und Albrecht Platz aus Bürgstadt, Kreis Miltenberg. Der Supernarr wird im Finale am 2. Februar gekürt. Wenn alles klappt, werden die Gentleman noch in diesem Jahr weit über Franken hinaus bekannt sein. Dem Sieger winkt nämlich ein Auftritt am 10. Februar vor einem Millionenpublikum bei Fastnacht in Franken in Veitshöchheim.