Laden...
Volkach

Feuerwehrverein unterstützt Stadt mit 20 000 Euro

Da staunten die Mitglieder des Volkacher Feuerwehrvereins nicht schlecht, als drei Mitglieder der Patenfeuerwehr aus Egestorf (Niedersachsen) der Mitgliederversammlung einen Besuch abstatteten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Archivbild zeigt das Einsatzfahrzeug, das beschafft werden soll. Aktuell liegt dazu noch kein Statdratsbeschluss vor. Allerdings hat der Feuerwehrverein einstimmig für eine Finanzspritze in Höhe von 20 000 Euro entschieden, falls die Stadt das neue Fahrzeug kaufen sollte. Foto: Moritz Hornung

Da staunten die Mitglieder des Volkacher Feuerwehrvereins nicht schlecht, als drei Mitglieder der Patenfeuerwehr aus Egestorf (Niedersachsen) der Mitgliederversammlung einen Besuch abstatteten.

Vorsitzender Manuel Fröhlich hatte zuvor 67 Mitglieder und Gäste im Schulungsraum der Wehr begrüßt und blickte zurück auf das vergangene Jahr. „Das Preisschafkopftunier war mit 76 Teilnehmern wieder gut besucht“, zog Fröhlich laut Presseschreiben Bilanz. Die Zahl der Mitglieder wuchs um sechs Leute und besteht somit aktuell aus 228 Mitgliedern (Stand 31. Dezember 2019). Außerdem berichtete Fröhlich vom Vereinsausflug zur Patenwehr nach Egestorf, der Ferienpassaktion im Feuerwehrhaus, über den Besuch bei der Feuerwehr in Marktsteft  sowie von vielen weiteren Aktionen des Feuerwehrvereins.

„Das Weinfest war alles in allem zufriedenstellend. Eure Hilfsbereitschaft war wie immer klasse“, dankte der Vorsitzende allen Helfern. In einer kurzen Vorschau informierte Fröhlich abschließend über die kommenden Veranstaltungen. Im Mai kommt die Patenfeuerwehr aus Egestorf zu Besuch an die Mainschleife. Auch einen Tag der offenen Türe wird es dieses Jahr im Stützpunkt der Volkacher Feuerwehr geben.

Volkach einer der ersten Vereine mit Kinderfeuerwehr

Aus den Reihen der Kinderfeuerwehr wechselten drei Kinder in die Jugendfeuerwehr, berichtete Betreuerin Angelika Rosenbauer. Die Kinderfeuerwehr, die 2019 ihr 20. Jubiläum feierte, besteht aktuell aus fünf Mädchen und Jungs. Im vergangenen Jahr wurden wieder etliche Gruppenstunden abgehalten, in denen immer ein abwechslungsreiches Programm geboten wurde. Höhepunkt war wieder das Übernachtungsfest der Kinderfeuerwehr im Juli. Der Volkacher Feuerwehrverein war einer der ersten in Bayern, der eine Kinderfeuerwehr gründete. Bis zum heutigen Tag gibt es aktive Einsatzkräfte, die seit der Geburtsstunde der Kinderfeuerwehr mit dabei sind.

Der scheidende Kassenprüfer Andreas Sulzbacher bestätigte Kassierin Michelle Lange eine einwandfreie Kassenprüfung. Manfred Fleischmann und Alexander Wächter wurden einstimmig zu den Kassenprüfern für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Gerätewagen hat die meisten Kilometer drauf

Abschließend wurde ein finanzieller Zuschuss für die Ersatzbeschaffung eines Gerätewagens besprochen. Das aktuelle Fahrzeug wird sowohl im Einsatzdienst als auch für Versorgungsfahrten rege genutzt. Es habe eindeutig die höchste Kilometerlaufleistung pro Jahr im Vergleich zu den anderen Einsatzfahrzeugen. Da eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich sei, stehe nun eine Ersatzbeschaffung an, wie es im Presseschreiben weiter heißt.

Der Anschaffungspreis liegt zwischen 55 000 und 60 000 Euro. Da das Fahrzeug auch für den Feuerwehrverein einen wichtigen Stellenwert besitzt, votierten alle Anwesenden einstimmig, die Stadt mit einer Finanzspritze von 20 000 Euro bei der Anschaffung zu unterstützen. Nach gut zwei Stunden war die Mitgliederversammlung beendet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren