REHWEILER

Feuerwehr organisiert das Dorfleben

Die Neuwahl des Vorstandes stand auf der Tagesordnung bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Rehweiler. Der 37-jährige Vorsitzende Christian Wittmann hatte vergangenes Jahr das Amt des Kommandanten übernommen, nachdem der bisherige Kommandant Herbert Rodammer plötzlich zurückgetreten war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neu gewählt: Der neue Vorstand der Rehweiler Feuerwehr vor dem neuen Feuerwehrauto (von links): Christian Wittmann, Annemarie Mauer, Barbara Schmidtbauer, Daniela Mahr, Roland Holzberger, Christoph Dehn, Daniel Dehn, Mathias Huscher, Fabian Mahr und Michael Wittmann. Foto: Foto: R. Fritsch

Die Neuwahl des Vorstandes stand auf der Tagesordnung bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Rehweiler. Der 37-jährige Vorsitzende Christian Wittmann hatte vergangenes Jahr das Amt des Kommandanten übernommen, nachdem der bisherige Kommandant Herbert Rodammer plötzlich zurückgetreten war.

Christian Wittmann hatte den Verein mit seinen derzeit 88 Mitgliedern seit 14 Jahren geführt und wollte jetzt nicht gleichzeitig Kommandant und 1. Vorsitzender sein. Unter der Leitung der stellvertretenden Bürgermeisterin, Annemarie Mauer, wählten die 20 Mitglieder den 31-jährigen Christoph Dehn zum neuen Vorsitzenden.

Dieser hatte acht Jahre lang das Amt des Schriftführers ausgeübt. Zum Stellvertreter wurde der 35-jährige Mathias Huscher gewählt, der dieses Amt bereits seit acht Jahren ausübt. Neuer Schriftführer ist nun Fabian Mahr und neuer Kassier Daniel Dehn, der dieses Amt von Daniela Mahr übernommen hat. Um das Amt der vier Beisitzer kandidierten sechs Mitglieder. Gewählt wurden Daniela Mahr, Michael Wittmann (bereits seit 18 Jahren dabei), Barbara Schmidtbauer (seit acht Jahren) und Roland Holzberger. Als Kassenprüfer sind weiterhin Kerstin Winkler und Nadine Huscher tätig.

Der neue Vorstand wird in diesem Jahr schon voll gefordert, denn die Feuerwehr will die Einweihung ihres neuen Fahrzeuges und das 50-jährige Bestehen ihrer Pumpe feiern. Nach den Worten von Christian Wittmann hat die Gemeinde Geiselwind 2013 für Rehweiler ein Tragkraftspritzenfahrzeug für rund 12 000 Euro gekauft, das noch eingeweiht werden muss. Die jetzige Spritze ist Baujahr 1963 und wurde von der Wehr 1964 gekauft.

Aktive hat die Wehr in Rehweiler derzeit 20, wobei nach den Worten von Christian Wittmann etwa zwölf zum „harten Kern“ gehören. Im vergangenen Jahr hatte die Feuerwehr Arbeitseinsätze für den Umbau des neuen Fahrzeuges und beim Einbau einer neuen Garderobe im Feuerwehrhaus. Zudem gab es einen Einsatz, da eine Dorflampe umgebrochen war.

Stellvertretende Bürgermeisterin Annemarie Mauer dankte vor allem Christian Wittmann für die sehr gute Führung des Vereins in den letzten 14 Jahren und dafür, dass er im Dezember 2013 das Amt des Kommandanten übernommen hatte. Dank und Anerkennung zollte sie auch dem gesamten Verein, denn er ist der einzige in dem rund 250 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Geiselwind.

Christian Wittmann erklärte, dass die Feuerwehr fast das gesamte öffentliche Dorfleben organisiere, etwa die Kirchweih, das Maibaumaufstellen, das Johannisfeuer, ein Kinderzeltlager und im vergangenen Jahr erstmals einen Nikolaus-Umzug mit Bescherung im Feuerwehrhaus. Ein volles Feuerwehrhaus gab es heuer auch beim Kinderfasching, den es einige Jahre nicht mehr gab, der aber von der Feuerwehr mit großen Erfolg wiederbelebt worden sei.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.