ABTSWIND

Fackelzug zur Eröffnung des 60. Abtswinder Weinfest

Mit einem Fackelzug eröffnete der Fremdenverkehrsverein in Abtswind seine Weinfest-Session. Zum 60. Mal richtet der Verein die Weinfeste aus, die fortan jeden Samstag im Oktober im großen Festzelt an der Rehweiler Straße steigen. Zum Start des Jubiläums zogen die Verantwortlichen unter den Klängen des Spielmannszuges aus Wiesenbronn durch den Ort zum Festplatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Auftakt des 60. Abtswinder Weinfests begrüßten der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Wolfgang Starz (von links), Weinprinzessin Lisa Kursawe und Bürgermeister Jürgen Schulz die Gäste. Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Mit einem Fackelzug eröffnete der Fremdenverkehrsverein in Abtswind seine Weinfest-Session. Zum 60. Mal richtet der Verein die Weinfeste aus, die fortan jeden Samstag im Oktober im großen Festzelt an der Rehweiler Straße steigen. Zum Start des Jubiläums zogen die Verantwortlichen unter den Klängen des Spielmannszuges aus Wiesenbronn durch den Ort zum Festplatz.

Im bereits proppenvollen Festzelt begrüßten der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Wolfgang Starz, Bürgermeister Jürgen Schulz und Weinprinzessin Lisa Kursawe die Gäste. „60 Jahre so etwas auszurichten – das ist eine Wahnsinnsleistung für einen kleinen Ort mit 800 Einwohner. Darauf kann man stolz sein“, dankte Starz allen Helfern. Weinprinzessin Lisa II. stieß später symbolisch mit den Gästen von der Bühne aus an. „Schön, dass wieder so viele den Weg zu uns nach Abtswind gefunden haben.“ Später sorgten „Die Troglauer“ für Stimmung.

Am Sonntag, an dem auch die Abtswinder Kirchweih gefeiert wurde, hatte der Verein aus Anlass des Jubiläums am Nachmittag die Getränkepreise wie vor 60 Jahren festgesetzt. Ein Festabend zum 60. Weinfest findet am Freitag, 5. Oktober, im Haus des Gastes statt, ehe es einen Tag später im Festzelt in die zweite Runde geht.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.