KITZINGEN

Fachkräfte für die Region

Mit Ehrengästen, Ausbildern und Eltern feierten die 218 Absolventen den Abschluss ihrer Berufsausbildung in der Berufsschule. Oberstudiendirektor Frank Delißen, Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Kitzingen- Ochsenfurt, stellte die Absolventen in den Mittelpunkt seiner Gedanken zum Ausbildungsabschluss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreich: Die Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt ehrte ihre besten Absolventen (im Bild mit den Ehrengästen der Feier). Foto: Foto: BS Kitzingen

Mit Ehrengästen, Ausbildern und Eltern feierten die 218 Absolventen den Abschluss ihrer Berufsausbildung in der Berufsschule. Oberstudiendirektor Frank Delißen, Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Kitzingen- Ochsenfurt, stellte die Absolventen in den Mittelpunkt seiner Gedanken zum Ausbildungsabschluss.

Der Schulleiter forderte sie auf, ihre neu gewonnene Freiheit zu nutzen und über ihren Lebensweg selbst zu entscheiden. Als Mitglied einer Gemeinschaft hätten sie dabei einerseits die Chance, in der Gesellschaft „wirksam“ zu werden und diese verantwortlich mitzugestalten. Andererseits sei es so möglich, dem eigenen Leben eine eigene Handschrift zu geben und ein eigenes Lebenswerk, als Teil des großen Ganzen, aufzubauen.

Ihre Wünsche für den beruflichen und persönlichen Lebensweg brachten Robert Finster als stellvertretender Landrat des Landkreises Kitzingen und Elisabeth Schäfer (stellvertretende Landrätin des Landkreises Würzburg) zum Ausdruck, teilt die Schule mit. Robert Finster appellierte an die Absolventen, ihre Arbeitskraft den Betrieben der Region zur Verfügung zu stellen und den positiven Arbeitsmarkt zu nutzen. Er dankte den Ausbildungsbetrieben für ihre Bereitschaft, in die Ausbildung junger Fachkräfte zu investieren.

Mit „Berufsausbildung live“ präsentierten Auszubildende der Berufe Hotelfachmann und Bankkaufmann die Stationen ihrer Berufsausbildung und machten die Anforderungen ihres Berufsalltages deutlich.

Fünf Sonderpreise für die Besten

Insgesamt erhielten 13 Absolventen Buchpreise als Klassenbeste und für ihre Leistungen im KMK-Englischzertifikat. Dazu gratulierten zuallererst Robert Finster, Elisabeth Schäfer, Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller und Schulleiter Frank Delißen. Weiter teilen die Staatlichen Beruflichen Schulen mit:

Für besonders gute schulische Leistungen, hohes soziales Engagement und ihren beruflichen Werdegang wurden fünf Absolventen mit der Note 1,0 im Abschlusszeugnis geehrt. Die ausführlichen Würdigungen machten deutlich, dass die Preisträger über ein hohes Potential verfügen und die die Gesellschaft mit ihren vielschichtigen Interessen tatkräftig unterstützen. Einen Regierungspreis überreichte stellvertretender Landrat Finster an die Industriekauffrau Julia Franz. Aus den Händen der stellvertretenden Landrätin Elisabeth Schäfer erhielt die Bankkauffrau Veronique Schuhmann einen zweiten Regierungspreis. Anja Böhm überreichte als stellvertretende Vorsitzende den Preis des Fördervereins der Staatlichen Beruflichen Schulen an Lisa Brückner, Bankkauffrau. Zwei Ehrenpreise der Schule überreichte Schulleiter Frank Delißen an Tamara Hüsam, Fachfrau für Systemgastronomie, und Maximilian Breunig, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik. Die starken Stimmen der Band „Thums Ten“ der FOS/BOS Kitzingen – unter Leitung von Markus Thum – Tiziana Maglia, Julia Lorey, Sine Renner, Benjamin Richey und Felix Kuntscher, begeisterten die Gäste mit ihren Songs und empfahlen sich so für weitere Auftritte.

Preisträger Staatliche Berufliche Schulen

Regierungspreis: Veronique Schuhmann (Bankkauffrau, Ausbildungsbetrieb Sparkasse Mainfranken) und Julia Franz (Industriekauffrau Gebrüder Reinfurt, Rimpar). Preis des Fördervereins der Staatlichen Beruflichen Schulen: Lisa Brückner (Sparkasse Mainfranken). Ehrenpreise der Schule: Tamara Hüsam (Fachfrau für Systemgastronomie, Ikea Deutschland GmbH, Würzburg) und Maximilian Breunig (Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Firma Zürn, Euerhausen). Zertifikatsprüfung Englisch: Patrick Schneider (Industriekaufmann, Frische & Service in Prichsenstadt) und Michael Herold (Bankkaufmann, Sparkasse Mainfranken).

Klassenbeste Wirtschaft und Verwaltung

Philipp Abendroth (Industriekaufmann Knauf Gips KG, Iphofen), Jana Weimann (Industriekauffrau, Firma Fritsch, Markt Einersheim), Martin Steigert (Industriekaufmann, König & Bauer, Würzburg), Marcel Schemmel (Bankkaufmann, Raiffeisenbank Bergtheim Estenfeld) und Thomas Heusner (Fachkraft für Lagerlogistik, J. E. Schum Würzburg). Fahrzeugtechnik

Alexander Bullmann (Kraftfahrzeug-Mechatroniker, W. Sessner Ing., Ochsenfurt), Julian Liebenstein (Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Geyer Landtechnik Unterspiesheim) und Christoph Schmitt (Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Alfred Söder AS-Baugeräte, Oberwildflecken). Nahrung Stefanie Grötsch (Köchin, Landgasthof Zur Krone, Brünnau) und Emma Grabowski (Hotelfachfrau, Gasthaus Zum Stern, Sulzfeld).

Agrarwirtschaft Christian Schröder (Gärtner, Firma Reim, Veitshöchheim) und Julia Rüttiger (Floristin, Firma Weth, Schweinfurt-Oberndorf).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren