Unbehindert miteinander leben: Zu diesem Thema tagte die Vollversammlung der evangelischen Dekanatsjugend Kitzingen mit 36 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Kirchengemeinden im Jugendtagungshaus in Leinach. Es ging um das Thema „Leben mit Menschen mit Behinderung“. Selbsterfahrungsworkshops wie das Blindencafé oder ein Besuch der Würzburger Innenstadt mit dem Rollstuhl beschäftigten die Jugendlichen besonders, meldet die Meldung der Dekanatsjugend der Presse. „Da fallen Dinge auf, auf die man im Alltag gar nicht achtet. Stufen, über die man sonst einfach drüber steigt, werden zur Herausforderung.“ In einem Gottesdienst zum Thema „Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig“ fand bei diesem Konvent auch eine Erwachsenentaufe statt. Die Tagungsteilnehmer wählten auch den Leitenden Kreis der Dekanatsjugend: Thomas Wißmüller wurde als Vorsitzender bestätigt. Thomas Jäger wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und übernimmt damit das Amt von Nina Hahn, die nach elf Jahren nicht mehr zur Wahl antrat. Janine Fichna, Matthias Blaß und Oscar Ruppel wurden im Amt bestätigt. Zusammen mit Christina Fichna und Andreas Töpfer komplettiert Daniel Heß den Leitenden Kreis als Nachrücker für Thomas Jäger.