Segnitz

Europameister: Faustballer kehren mit Gold-Medaillen heim

Segnitz hat den erfolgreichen Sportlern einen großen Empfang bereitet – inklusive Jubelsturm auf der Rathaustreppe und Eintrag ins Gästebuch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ins Gästebuch der Gemeinde Segnitz trugen sich (von links) dien erfolgreichen Segnitzer Faustballer Julian Schiffler, Fabio Lauck, Svenja Schröder, Ulrich Lauck, Christian Lauck, Florian Fahle und Timo Hofmann ein. Bürgermeisterin Marlene Bauer (stehend) begleitet die Ehrung der Sportler. Foto: Gerhard Bauer

Die Gemeinde Segnitz hat am Montagabend auf der Rathaustreppe ihre frisch gebackenen U18- Europameister im Faustball gefeiert. Mit Beifall begrüßten rund 50 Schaulustige die Sportler. Bürgermeisterin Marlene Bauer blickte zurück auf die Gründung des TV Segnitz vor 100 Jahren . Damals habe niemand daran gedacht, dass einmal Europameister auf der Rathaustreppe empfangen würden. Zeitgleich mit dem Brotrauschfest hätten die jungen Sportler ihre Titel errungen. Bauer dankte besonders der Faustball-Dynastie Lauck, die schon mit dem Großvater ihren Ausgang nahm.

Einträchtig standen die Segnitzer Spieler und ihre Gäste mit den umgehängten Meisterschaftsmedaillen mit Svenja Schröder und Lukas Schneider (Eibach), Florian Fahle, Julian Schiffler und Hannes Himmelhan (TSV Lola Hohenlockstedt) sowie ihr Trainer Chris Lauck und TV-Chef Timo Hofmann neben der Bürgermeisterin auf der Rathaustreppe.

Im Team der deutschen Auswahlspieler

Dabei erzählten sie den Ablauf der Vorrunde und wie sie ins Finale gelangten. Der Verein ist bereits für die deutschen Meisterschaften qualifiziert und wird mit seiner Fangemeinde anreisen. Bei ihren internationalen Auftritten gehören die geehrten Spieler zu den deutschen Auswahlspielern.

Der Vorsitzende dankte namens des Sportvereins für den Empfang und die Ehrung der Sportler und wertete dies als Zeichen der Wertschätzung im Heimatort. Die Spieler machten Segnitz im In- und Ausland bekannt. Zudem begeistere der Zuspruch der Bevölkerung. Er dankte auch dem Trainer als Erfolgsgaranten, denn Chris Lauck habe maßgeblichen Anteil am Erfolg.

Von der U18 geht's in die U21

Hofmann freute sich schon auf den nächsten Empfang nach den deutschen Meisterschaften der Damen. Die Spieler dürfen noch einmal in der U18-Nationalmannschaft antreten, danach in der U21. Die für Segnitz spielenden Jugendsportler Svenja Schröder, Florian Fahle, Fabio Lauck und Julian Schiffler blicken bereits erwartungsvoll auf die Teilnahme an der Faustball-Weltmeisterschaft, die 2020 in Linz/Oberösterreich ausgetragen wird.

Dem Eintrag der Spieler gemeinsam mit den Trainern ins Gästebuch der Gemeinde Segnitz schloss sich ein Empfang im Vereinsheim des TV Segnitz an.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.