Volkach

Europa-Tage der Musik bringen Volkach zum Klingen

Drei Tage lang treffen sich Musiker aus ganz Europa an der Mainschleife. Für die Organisatoren eine Mammutaufgabe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kräftig anpacken bei großer Hitze, heißt es in dieser Woche für die Organisatoren der Europa-Tage der Musik: (von links) Marco Maiberger, Oskar Schwab, Günter Schmitt und Julius Straub. Foto: Peter Pfannes

Ab Freitag verwandelt sich die Volkacher Altstadt in einen überdimensionalen Konzertsaal. Bei den Europa-Tagen der Musik werden 2000 Musiker, sieben europäische Musikabordnungen und 100 verschiedene Programmdarbietungen die Plätze der Kleinstadt im Landkreis Kitzingen drei Tage lang zum klingen bringen: An den insgesamt 16 Spielorten, die alle gut zu Fuß zu erreichen sind, gibt es ein Nonstop-Live-Musikprogramm.

Gastfamilien beherbergen die Musiker

Der Startschuss fällt am Freitag um 9 Uhr beim fränkischen Chor- und Bläserklassentag. 500 Schüler aus Franken werden mit 13 Ensembles ihr Können zeigen. Volkach wird das ganze Wochenende aber auch Gastgeber für tausende musikbegeisterte Zuhörer sein. Damit der europäische Gedanke präsent wird, reisen Musiker aus Leifers (Südtirol), St. Vincent de Prés (Frankreich) sowie der griechische Frauenchor "Indonnation" an. Auch Musiker aus Finnland und Tschechien sind vertreten. Aus Bayern kommen Orchester aus Rosenheim und Forchheim.

"Die Musiker werden in Gastfamilien untergebracht", erzählt Marco Maiberger. Der Leiter der Tourist Information hat sich zusammen mit Musikschulleiter Oskar Schwab und einem Team der Organisation angenommen. Eine Mammutaufgabe. Übernachten werden in der Regel nur die ausländischen Gäste. "Verköstigt werden müssen aber alle", beschreibt Maiberger die logistische Herausforderung, die man mit Unterstützung der örtlichen Vereine meistern will.

Keine Premiere für Volkach

2008 schnupperten die Volkacher schon einmal europäische Musikluft. Vor zwei Jahren hat der Bayerische Musikrat Volkach erneut den Zuschlag für die Veranstaltung gegeben. Die zweite Auflage der Europa-Tage wird qualitativ noch besser, quantitativ noch größer.

  • Lesen Sie auch: So liefen die Europa-Tage der Musik vor elf Jahren in Volkach

"Seit einem Jahr läuft die Organisation bereits auf Hochtouren", sagt Maiberger. Die logistischen Planungen sind abgeschlossen. Das Sicherheitskonzept steht. Jetzt kann der Ansturm der Musikbegeisterten kommen, um laut Maiberger "den europäischen Gedanken musikalisch hochleben zu lassen".

Das Programm
Freitag, 28. Juni
  • 9 bis 13 Uhr: Chor- und Bläserklassentag der unterfränkischen Schulen / Altstadt
  • 15 bis 17 Uhr: Unterfränkisches Seniorenblasorchester / Marktplatz
  • 15 bis 18 Uhr: Finnische Volksmusikgruppe "Plakkari" / Realschule-Innenhof; Duo Iris und Teresa Stürzenberger (Finnland) / Realschule-Innenhof; WiMu e.V. - Konzert / Realschule-Innenhof
  • 20 bis 21.30 Uhr: Serenade mit der Bläserphilharmonie Forchheim / Altstadt
  • 21.40 bis 22 Uhr: Festzug zum Mainufer mit der Stadtkapelle Rosenheim
  • 22.15 bis 23 Uhr: Feuerwerksmusik am Mainufer Volkach mit Feuerwerk (Es spielen gemeinsam: SBO Volkach, SBO Kürnach, SBO Unterpleichfeld )
Samstag, 29. Juni
  • 11 bis 11.45 Uhr: Offizielle Eröffnung der Europa-Tage der Musik des Bayerischen Musikrats / Marktplatz
  • 12 bis 13 Uhr: Livesendung "BR-Heimat" / Marktplatz (Mit dabei: Häsid'n däisd vom Mee, Tuba Quartett, Finnisches Orchester)
  • 13.30 bis 17.30 Uhr: "Tag der Laienmusik" / Musik & Gesang mit 1200 Teilnehmern an sechs Standorten in der Altstadt
  • 18 bis 20.30 Uhr: Musik verbindet! - Festkonzert zu den Europa-Tagen der Musik / Mainschleifenhalle Volkach (BR-Aufzeichnung für BR Heimat) Konzert mit musikalischen Gästen aus Südtirol, Griechenland, Finnland und der Region; Eintritt: 5 Euro
  • 20.30 bis 23 Uhr: Benefiz-Open Air Konzert "Big Band der Bundeswehr" / Weinfestplatz
Sonntag, 30. Juni
  • 10 bis 11 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst / Marktplatz (Musikalische Gestaltung: u. a. Musikverein Volkach)
  • 11 bis 12 Uhr: Platzkonzerte / Altstadt / Gastgeber ist der Musikbund Kreis Kitzingen
  • 12.15 bis 13 Uhr: Einzug und Gemeinschaftschor der Musikkapellen mit Verabschiedung der internationalen Musikgruppen / Marktplatz
  • 13.30 bis 17 Uhr: Unterfränkisches Musikschulfestival / Altstadt
  • 17 bis 17.30 Uhr: Platzkonzert Musikkapelle Burgwindheim / Marktplatz
  • 18 bis 19 Uhr: Empfang der Wallfahrer der Stadt Volkach / Turmblasen: Stadtkapelle Volkach
  • 20 bis 21.30 Uhr: "Introitus Interruptus" – Das besondere Kirchenkonzert von und mit Volker Heißmann & dem Pavel Sandorf-Quartett / St. Bartholomäus Kirche; Eintritt: Vorverkauf 25 Euro, Abendkasse 28 Euro
Parkmöglichkeiten gibt es am Mainufer auf Volkacher und Astheimer Seite, an der Mainschleifenhalle, am Bahnhof und am Freibad in der Fahrer Straße. Die Parkflächen sind ausgeschildert. Empfohlen wird die Anreise mit dem Mainschleifen-Shuttle.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren