Die Organisatoren des 13. Kitzinger Krankenhauslaufes stehen in den Startlöchern. Die Vorbereitungen für den Lauf am Freitag, 4. Juli, zu dem wieder mindestens 500 Läufer erwartet werden, sind weitgehend abgeschlossen. Dies sagte Dr. Wolfgang Karmann, Chefarzt und Kardiologe an der Klinik Kitzinger Land, bei einem Pressegespräch am Mittwoch.

Wie so vieles derzeit, steht auch der Lauf heuer unter dem Einfluss der Fußball-Weltmeisterschaft. Da die deutsche Mannschaft, falls sie den Einzug in das Achtelfinale schafft, an diesem Tag um 18 Uhr ihr Spiel bestreiten wird, startet der Lauf bereits um 16 Uhr. Im Anschluss daran gibt's für alle Fußballfreunde im Innenhof der Klinik ein gemeinsames Public-Viewing.

Karmann war vor 13 Jahren der Initiator und gemeinsam mit der Laufgruppe der Klinik der Organisator des ersten Krankenhauslaufes und ist bis heute überzeugt von seiner damaligen Idee. „Der Lauf vereint Sportler, Kranke, Gesunde, unser Personal, Jung und Alt“, sagt Karmann. Der Geschäftsführer der Klinik, Thilo Penzhorn, steht voll hinter dem Engagement seiner Mitarbeiter und unterstützt dieses.

Was außerdem für den Lauf spricht: Der Erlös daraus wird dem Krankenhaus Förderverein zukommen. Möglich macht‘s die Sparkasse Mainfranken, die den Lauf von Anfang an unterstützte. Zehn Euro je Teilnehmer gibt es. „Falls es weniger als 500 Starter sein sollten, werden wir den Betrag auf 5000 Euro aufstocken“, versprechen Vorstand Hermann Hadwiger und die Leiterin der Filiale in der Buchbrunner Straße, Ruth Knieling.

Sollten mehr Läufer an den Start gehen, steigt die Spendensumme entsprechend an. „Wir fühlen uns dem Krankenhaus als kommunales Unternehmen besonders nah und verpflichtet, und solange es diesen Lauf gibt, werden wir ihn unterstützen“, so Direktor Hadwiger.

Über den Geldsegen freut sich der Vorsitzende des Fördervereins Roland Voß. „Die Sparkasse ist inzwischen der größte Sponsor der Klinik Kitzinger Land und das Geld kommt voll und ganz der Klinik zugute“, verspricht er.

Der Rundkurs hat eine Länge von 6,9 Kilometern und führt von der Klinik auf der Höhe Richtung GWF, dann bergab nach Buchbrunn, dort auf dem Fahrradweg Richtung Kitzingen und kurz vor Kitzingen wieder hinauf zur Klinik. Gestartet werden kann entweder im Lauf A mit nur einer Runde oder im Lauf B über zwei Runden oder 13,8 Kilometern.

Nordic Walker können am Lauf A teilnehmen. Siegerehrung ist gegen 17.45 Uhr. Jeder, der das Ziel erreicht, erhält einen Verzehrbon im Wert von zwei Euro, daneben gibt es Sachpreise. Jugendliche unter 16 Jahren werden extra gewertet.

Das Startgeld für Lauf A beträgt sieben Euro, für Lauf B neun Euro. Jugendliche bis 16 Jahren zahlen bei beiden Läufen je fünf Euro. Anmeldungen sind bis einschließlich Freitag, 27. Juni, per E-Mail unter laufgruppe@k-kl.de möglich, Nachmeldungen können am Starttag zwischen 14 und 16 Uhr an der Startnummernausgabe vorgenommen werden.