VOLKACH

Erneuerung der Hauptstraße

Gut eine Woche liegt der Start der Ferien zurück und schon gibt's in Volkach einen Ferienausschuss: Am Montag, 12. August, ab 19 Uhr, stehen dabei unter anderem die Neugestaltung der Hauptstraße und die Errichtung einer Fahrgastschiffanlegestelle – beides in Volkach – auf der Tagesordnung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bald Baustelle: Die Komplett-Umgestaltung der Volkacher Hauptstraße soll im Herbst beginnen und nach rund drei Jahren abgeschlossen sein. Foto: Foto: Renate Reichl

Gut eine Woche liegt der Start der Ferien zurück und schon gibt's in Volkach einen Ferienausschuss: Am Montag, 12. August, ab 19 Uhr, stehen dabei unter anderem die Neugestaltung der Hauptstraße und die Errichtung einer Fahrgastschiffanlegestelle – beides in Volkach – auf der Tagesordnung.

Dickster Brocken ist das Sanierungsprojekt Hauptstraße. Da sollen im Herbst die Baumaschinen rollen. Erster Abschnitt der bis Herbst 2016 gedehnten Erneuerung der Querung durch die Altstadt ist der Bereich der Unteren Hauptstraße – von der Einmündung Georg-Berz-Straße bis zu Weinstraße. Hier werden jetzt die ersten Arbeiten vergeben. Kostenpunkt für Kanal und Wasserleitung: gut 380 000 Euro. Der Straßenausbau, der bis Herbst 2014 abgeschlossen sein soll, wird laut Angebot rund 710 000 Euro teuer.

Die Erneuerung der Hauptstraße ist ein Kernprojekt, das der Stadtrat vor gut zwei Jahren ins Rollen brachte. Ist das Ganze mal nach rund drei Jahren fertig, wird sich das „Gesicht“ der Straße grundlegend geändert haben: Die Hauptstraße ist dann ein verkehrsberuhigter Bereich, wo Gehweg und Straße eins werden und die Bordsteine verschwinden. Fußgänger, Radler und Autofahrer sind dann gleichberechtigt.

Schon länger auf der Wunschliste der Stadt steht auch die Errichtung einer Anlegestelle, an der auch große Hotel- und Flusskreuzfahrtschiffe anlanden können. Geplanter Standort wäre das Ufer zwischen der Anlegestelle des Fahrgastschiffs „Undine“ – mit 70 Metern zu kurz – und dem Campingplatz. In der Sitzung wird über den Sachstand der Planung informiert.

Die Tourismuswerbung bekommt ein neues „Gesicht“, ein anderes „Corporate Design“. Das ist nichts anderes als ein gemeinsamer „Kopf“, in der Regel Schrift plus Grafik, der dann alle „Produkte“ der Touristwerbung ziert. Runde 7600 Euro soll das neue Corporate Design „Volkacher Mainschleife“ kosten, wie es in der Beschlussvorlage heißt.

Mit in der Sitzung sind diverse Bauvorhaben, unter anderem die geplante Errichtung eines Sechs-Familien- und eines Vier-Familienhauses an der Obervolkacher Straße in Volkach.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.