Westheim

Erhard Müller verabschiedet

Erhard Müller aus Westheim wurde mit einer Ehrenurkunde nach 30 Jahren als Aufsichtsrat bei der VR Bank Kitzingen verabschiedet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Namen & Notizen

Erhard Müller aus Westheim wurde mit einer Ehrenurkunde nach 30 Jahren als Aufsichtsrat bei der VR Bank Kitzingen verabschiedet. Zu den Meilensteinen während Müllers ehrenamtlicher Tätigkeit zählten 1991 die Fusion der Raiffeisenbank Kitzingen mit der Volksbank Kitzingen und 1999 der Zusammenschluss mit der Raiffeisenbank Dettelbach. Müller unterstützte und prüfte die Arbeit des Vorstands mit viel Engagement, heißt es in einer Pressemitteilung. Seit 2007 war er Vorsitzender des Kreditausschusses des Aufsichtsrates. Nun hatte er die Altersgrenze von 65 Jahren erreicht und schied aus. Der Kreisverbandsvorsitzende des Landkreises Kitzingen des Genossenschaftsverbandes Bayern, Roland Köppel, überreichte Müller eine Ehrenurkunde. Der Albertshöfer Gärtnermeister Heinz Wenkheimer wurde bei der Vertreterversammlung als Aufsichtsratmitglied im Amt bestätigt. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden die Geschäftsführerin der REKA Wellpappenwerke Gudrun Schröder aus Kitzingen und der Dettelbacher Winzer Roland Nagel. Foto: Schmiedel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.