Laden...
Kitzingen

Ergebnis Kreistagswahl: CSU und SPD verlieren, Grüne gewinnen

Eilmeldung: Die Kreistagswahl ist ausgezählt. Dabei zeichnet sich ein klarer Trend ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sonnenblumen auf einem Feld: Das Foto steht symbolisch für den Stimmengewinn der Grünen bei der Kitzinger Kreistagswahl. Foto: Christel Schmitt

Die Ergebnisse der Kreistagswahl von Dienstagabend: Zehn politische Gruppierungen sind neuerdings im Kreistag des Landkreises Kitzingen vertreten. Die CSU verliert 5,8 auf 30,4 Prozent. Die Grünen gewinnen um 6,3 auf 12,9 Prozent. Die SPD sackt um 4,7 auf 9,8 Prozent ab. Die Freien Wähler steigern sich um 2,4 auf 26,7 Prozent. Die AfD ist zum ersten Mal im Gremium und mit drei Kreisräten vertreten.

CSU: 18 Sitze

Freie Wähler: 16 Sitze

Grüne: 8 Sitze

SPD: 6 Sitze

FW-FBW: 4 Sitze

AfD (neu): 3 Sitze

FDP: 2 Sitze

UsW: 1 Sitz

ÖDP: 1 Sitz

BP: 1 Sitz

Die gewählten Kreisräte

CSU: Barbara Becker; Otto Hünnerkopf; Timo Markert; Gerlinde Martin; Doris Paul; Manuela Strohofer; Werner Knaier; Dieter Haag; Stefan Güntner; Elmar Henke; Heiko Bäuerlein; Marcel Hannweber; Heinz Dorsch; Ferdinand Fürst zu Castell-Castell; Gertrud Schwab; Reinhold Kuhn; Rainer Ott; Gerhard Schenkel;

Freie-Wähler-Kreisverband: Tamara Bischof (Da Bischof Landrätin bleibt, rückt für sie Ernst Nickel im Kreistag nach); Josef Mend; Matthias Bielek; Udo Gebert; Susanne Knof; Peter Kornell; Stefan Wolbert; Paul Streng; Ingrid Reifenscheid-Eckert; Roland Hardörfer; Guido Braun; Volker Schmitt; Sabrina Bischof; Gerlinde Stier; Carolin Meyer; Herbert Volkamer; 

Grüne: Andrea Schmidt; Gisela Kramer-Grünwald; Angela Hufnagel; Andrea Rauch; Stefan Schwarz; Klaus Sanzenbacher; Christa Büttner; Hans-Georg Plate;

SPD: Astrid Glos; Robert Finster; Eva-Maria Weimann; Margit Hofmann; Heinz Galuschka; Manfred Paul; 

FW-FBW: Uwe Pfeiffle; Karl-Dieter Fuchs; Hermann Queck; Wolfram Beha;

AfD: Andrea Klingen; Christian Klingen; Alfred Ackermann;

FDP: Hans Müller; Mathias Krönert; 

UsW: Siegfried Müller;

ÖDP: Bianca Tröge;

BP: Uwe Hartmann.

Ausführlicher Bericht folgt am Mittwoch.