Wiesentheid

Entscheidungshilfen bei der Berufswahl

Informationsveranstaltung „Huckepack“ am Gymnasium
Artikel drucken Artikel einbetten
16 externe Referenten gaben den Schülern der 11. Jahrgangsstufe im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung Einblick in verschiedene Berufsfelder und Studiengänge. Im Bild (hintere Reihe von links): Stellvertretender Schulleiter Achim Höfle, Johannes Lechner, Dr. Werner Knaier; (vordere Reihe) Kornelia König (Zweite von links), Kay Peseke mit Studienbotschaftern der Uni Würzburg und Beratungslehrerin Veronika Finkel (rechts).

Am Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid fand der so genannte „Huckepacktag“ statt, an dem 16 externe Referenten den Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung Einblick in verschiedene Berufsfelder und Studiengänge gaben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Wie schon in den letzten Jahren wurden neben Vertretern der Bundespolizei (Jürgen Krämer) und Bundeswehr (Stabsbootsmann Kay Peseke) zahlreiche Studienbotschafter der Universität Würzburg begrüßt, die den Schülern kurzweilige Präsentationen zu zahlreichen Studienfächern wie Lehramt, Biologie, Psychologie oder auch Luft- und Raumfahrtinformatik boten.

Dabei kamen auch die dualen Studienfächer nicht zu kurz. So stellten Christian Förster und Melissa Weigand von der Schweinfurter Firma SKF gleich mehrere Berufsfelder vor wie Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik oder auch Elektro- und Informationstechnik. Über das duale Studium bei der Bank berichtete Kornelia König von der Fürstlich Castell?schen Bank Würzburg, die von einer ihrer Studentinnen begleitet wurde. Das Berufsfeld Pharmazie stellte Johannes Lechner von der Franconia Apotheke Wiesentheid vor. Ergänzt wurde das vielseitige Angebot durch den Vortrag des Wiesentheider Bürgermeisters Dr. Werner Knaier, der den Schülern nicht nur das Jurastudium an der Universität vorstellte, sondern auch Einblick in die praktische Tätigkeit eines Juristen gab.

Die Schüler, die sich im Vorfeld jeweils für drei Präsentationen entscheiden konnten, erhielten bei dieser Veranstaltung wertvolle Informationen, die ihnen bei der Wahl ihrer beruflichen Laufbahn hilfreich sein sollen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.