HOHEIM - Eigentlich hat es schon fast niemand mehr geglaubt: Der in diesen Tagen österlich geschmückte Entenbrunnen in Hoheim läuft wieder. Und er plätschert wieder so, wie es die große Mehrheit der Hoheimer will: mit Quellwasser. Seit etwa zwei Wochen holt eine Pumpe das Wasser aus einem Brunnen im Keller eines Hauses und schickt es zum Entenbrunnen. Das Wasser versickert dann im Untergrund. Der Brunnen hat sich in den letzten Jahren zum Dauerbrenner im Stadtrat entwickelt. Erst lief der Brunnen mit Quellwasser. Dann gab's neue Enten, und der Brunnen bekam eine Umwälzanlage. Dieses immer wieder umgewälzte und trübe Wasser hat aber den Hoheimer gestunken, sie wollten ihr Quellwasser wieder. Dann gab's Probleme mit dem Abfluss und, und . . . und jetzt läuft er wieder.