SEINSHEIM

Einstimmig beim mehrstimmigen Chor

Mehrstimmigkeit beweist der Männergesangverein Frohsinn Seinsheim das ganze Jahr über bei seinen Auftritten. Dass es auch einstimmig geht, zeigten die Mitglieder bei der Jahresversammlung, als sie den kompletten Vorstand in Rekordzeit und vor allem ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wählten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wiedergewählt: Für die nächsten drei Jahre bilden den Vorstand beim Männergesangverein Frohsinn Seinsheim (von links) Heinrich Düll, Wilhelm Schulz, Thomas Rudolf, Manfred Merkert, Jürgen Merbecks, Gregor Kernwein und Hermann Gebhardt. Foto: Foto: GERHARD KRÄMER

Mehrstimmigkeit beweist der Männergesangverein Frohsinn Seinsheim das ganze Jahr über bei seinen Auftritten. Dass es auch einstimmig geht, zeigten die Mitglieder bei der Jahresversammlung, als sie den kompletten Vorstand in Rekordzeit und vor allem ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wählten.

Vorsitzender Heinrich Düll zählte 13 Auftritte des Chors und einen zusammen mit dem Weinparadieschor sowie die 25 Singstunden auf. Da es durchschnittlich nur 18 Sänger bei den Proben gewesen seien, möchte er diese Zahl gerne steigern, denn der Verein zähle 30 aktive Sänger. Ansonsten war er aber zufrieden, ebenso der Chorleiter Gregor Kernwein.

Dem war allerdings beim jüngsten Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul die unterschiedliche Bekleidung der Sänger aufgefallen. Da es in der Kirche warm gewesen sei, hätten die Sänger eigentlich in Chorkleidung auftreten können, stellte er fest. Um auch für kühlere Räume gewappnet zu sein, stieß er die Diskussion über den Kauf von einheitlichen Jacken an. Düll will sich nun über die Preise erkundigen.

Alle sollen anpacken

In der Versammlung war auch der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen außerhalb des Singens ein Thema, ebenso die allgemeine Situation bei den Seinsheimer Vereinen. Generell sollten möglichst viele Mitglieder von Vereinen im Sinne des „Wir-Gefühls“ mit anpacken. Die Arbeit solle keineswegs nur an den Vorstandsmitgliedern hängenbleiben. „Man sieht immer die gleichen Leute, die arbeiten“, hieß es in der Versammlung.

In diesem Jahr singt der Männergesangverein noch bei der Krönung der Weinprinzessin am 4. April, am 27. April bei der Kommunion, am 30. April beim Maibaumaufstellen, beim Schlosskonzert in Markt Einersheim am 18. Mai und beim Liederabend in Willanzheim am 31. Mai, bei den Weinparadiestagen am 29. Juni zusammen mit dem Weinparadieschor, am 6. Juli in Ippesheim, an Allerheiligen und bei der Weihnachtsfeier des VdK.

Die Wahlen unter der Leitung von Bürgermeister Heinz Dorsch brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Heinrich Düll, Stellvertreter Gregor Kernwein, Schriftführer Hermann Gebhardt, Kassier Thomas Rudolf, Beisitzer: Jürgen Merbecks, Wilhelm Schulz und Manfred Merkert, Notenwart Alfred Bergmann, Fahnenträger: Manfred Merkert und Bernd Rückel, Kassenprüfer: Siegfried Sußner und Ottmar Neuser.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.