Wiesentheid

Einsätze im Altort und auf der Autobahn

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Gemeindebauhofs wurde von den Aktiven der Wiesentheider Stützpunktwehr am Samstagvormittag wieder die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßenzügen des Altortes aufgehängt.
Artikel drucken Artikel einbetten
FFW beim ANbringen der Weihnachtsbeleuchtung Foto: Feuerwehr

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Gemeindebauhofs wurde von den Aktiven der Wiesentheider Stützpunktwehr am Samstagvormittag wieder die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßenzügen des Altortes aufgehängt. Als alle Weihnachtssterne hingen, wurde es ernst: gleich zwei Einsätze forderten die Wiesentheider Einsatzkräfte. Zunächst war ein brennender Lastwagen auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg gemeldet worden. Der Löschzug rückte mit mehreren Fahrzeugen auf die Autobahn aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Turbolader geplatzt war und Öl austrat. Dies hatte sich an heißen Motorteilen entzündet und ergoss sich zudem auf der Fahrbahn. Nachdem dieser Einsatz in den Endzügen war, fiel der Streife der Autobahnpolizei ein vorbeifahrender Sattelzug auf, aus dessen Planenaufbau es sehr stark heraus qualmte. Die Streife lotste den Lkw auf eine geeignete Stellfläche abseits der Autobahn während der Wiesentheider Löschzug nachfolgte. Mit der Wärmebildkamera wurde das Fahrzeug ausgiebig erkundet. Als Ursache für die starke Rauchentwicklung konnte schließlich ein technischer Defekt im Bereich der Abgasreinigung festgestellt werden. Nach einer ausgiebigen Durchlüftung konnte der Einsatz beendet werden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.