Kitzingen

Einen Haushalt professionell führen

In zweieinhalb Stunden ein Mittagessen mit Nachtisch aus frischen Lebensmitteln zubereiten, den Elektroherd gründlich reinigen und mit Kindern Basteln: Dass dieses Pensum zu erledigen ist, dazu will die Fachschule Hauswirtschaft befähigen, heißt es in einer Mitteilung desAmtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten

In zweieinhalb Stunden ein Mittagessen mit Nachtisch aus frischen Lebensmitteln zubereiten, den Elektroherd gründlich reinigen und mit Kindern Basteln: Dass dieses Pensum zu erledigen ist, dazu will die Fachschule Hauswirtschaft befähigen, heißt es in einer Mitteilung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kitzingen.

Im September 2019 beginnt in Kitzingen die Fachschule Hauswirtschaft, die den Teilnehmern diese und noch weitere Fertigkeiten vermittelt. Die Studierenden lernen rationelle Arbeitsmethoden, gutes Zeitmanagement, Umgang mit Familienmitgliedern und vieles mehr. Nebenbei kann der Berufsabschluss zur geprüften Hauswirtschafterin erworben werden bei ausreichender Praxiszeit im eigenen Haushalt.

Der Unterricht findet über die Dauer von 20 Monaten statt, jeweils dienstags ganztägig, am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Mainbernheimer Str. 103. Schulgebühren werden nicht erhoben, es fallen lediglich Kosten für Bücher, Lebensmittel und sonstige Materialien an.

In der Fachschule Hauswirtschaft ab September 2019 sind noch Plätze frei. Interessenten wenden sich  an das AELF, Tel.: (09321) 30090, www.aelf-kt.bayern.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.