Dettelbach

Ein Spielpark für 700 Kinder

Bayerns größter Indoorspielplatz liegt in Dettelbach. Eine erste Zwischenbilanz zwischen Hüpfburg und Ballfontänen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Thomas Heunisch, Standortleiter der Bambini Kinderwelt im Mainfrankenpark, fährt auf einem der Elektro-Scooter. Foto: Caroline Münch
+2 Bilder

Vor einem Jahr begann der Bau der Bambini Kinderwelt in Dettelbach. Seit November hat der Indoorspielplatz geöffnet, der sich selbst mit über 4000 Quadratmetern als Bayerns größter bezeichnet. Die Redaktion hat die Kinderwelt für eine erste Bilanz besucht. Laut Thomas Heunisch, dem Standortleiter, bietet die Bambini Kinderwelt einen sogenannten Wappelburgpark mit verschiedenen Hüpfburgen, einen großen Funpark, der bis zu zwölf Meter hoch ist. Dort können die Kinder in einem Spidermanturm durch ein Gummigitternetz hochklettern, eine Ballfontäne benutzen, auf Seilen balancieren, durch Tunnel kriechen und gelangen über mehrere Wellenrutschen wieder nach unten.

"Wir haben sehr viele Rutschen; das mögen die Kinder am meisten", erklärt Heunisch. Dort angekommen, geht es mit Elektro-Scootern und lauten Autogeräuschen weiter durch den Funpark. Auch die ganz Kleinen können in einem eigenen Kinderbereich auf rollenden Tieren fahren. Laut Heunisch können 700 Kinder im Indoorpark gleichzeitig spielen. Begehrt seien auch die "Twister", Elektro-Scooter, die sich während der Fahrt drehen wie ein Karussell.  

Fünf Millionen Euro investiert

"Insgesamt wurden fünf Millionen Euro in den Indoorspielplatz investiert", sagt Heunisch. Der Vulkan war eine Sonderanfertigung. Wichtig seien die Dächer an den Wappelburgen, um die Sicherheit der spielenden Kinder zu gewährleisten. "Nicht alle Spielplätze haben solche Dächer, die bei starker Sprungkraft verhindern, dass die Kinder oben aus den Burgen springen", erklärt Heunisch. Er betont, dass im Funpark allein 56 Kilometer Eisenstangen verbaut sind. Außerdem hat die isolierte Außenhalle des Indoorspielplatzes eine Heizungs- und Lüftungsanlage, sodass die Kinder im Sommer bei etwa 25 Grad spielen können.  Viel wärmer werde es nicht.

Täglich findet ein Kindergeburtstag statt

Auch im Sommer hat die Kinderwelt geöffnet, auch wenn im Winterhalbjahr mehr Nachfrage besteht. Ab und an finden Veranstaltungen statt. "Da kommt dann mal ein Zauberer oder der Osterhase, aber im Mittelpunkt steht für die Kinder das Spielen", sagt Heunisch. Die meisten Kinder sind drei bis neun Jahre alt, doch unter der Woche kommen auch viele ganz Kleine. Die Eltern treffen sich dann zum Kaffee. "Täglich findet mindestens ein Kindergeburtstag statt und am Wochenende feiern auch mal 20 Kinder ihren Geburtstag hier bei uns", erzählt der Standortleiter. Die oberen Räume im Gebäude können auch für größere Feiern oder Firmentagungen genutzt werden.  

Auch Touristen aus der Schweiz kommen

Die Lage im Mainfrankenpark am Autobahnkreuz Biebelried habe sich als gut erwiesen. Die Erwartungen hätten sich erfüllt. Das Einzugsgebiet der Bambini Kinderwelt: Die meisten Gäste nehmen bis zu 40 Minuten Anfahrt in Kauf, berichtet Heunisch. "Manchmal kommen auch Besucher aus Nürnberg oder Touristen aus der Schweiz." 

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren