Markt Einersheim

Ein Schultag im Freilandmuseum Bad Windsheim

Die Jungen und Mädchen der Markt Einersheimer Grundschule Hellmitzheimer Bucht fuhren zusammen mit ihren Lehrern mit dem Bus in das Freilandmuseum in Bad Windsheim.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jungen und Mädchen flochten aus Weidenästen einen Weidenzaun. Foto: Matthias Schuhmann

Die Jungen und Mädchen der Markt Einersheimer Grundschule Hellmitzheimer Bucht fuhren zusammen mit ihren Lehrern mit dem Bus in das Freilandmuseum in Bad Windsheim. Die Klasse 3 b unternahm mit Museumsführern eine Zeitreise in das bäuerliche Mittelalter, teilt die Schule mit. Zunächst marschierten die Kinder zu dem Gehöft aus dem Mittelalter und begaben sich in ihrer Vorstellung zurück in die Zeit um 1400 n. Chr.. Im Bauernhaus erklärte die Museumsführerin viele Dinge aus dem einfachen Leben im Mittelalter und zeigte den Drittklässlern, wie man mit Feuersteinen, Samen und Zunderschwamm, Feuer macht. Jetzt waren die Schüler an der Reihe. In der alten Scheune durften immer drei Kinder mit einem Dreschflegel auf Kommando dreschen. Anschließend flochten die Jungen und Mädchen aus Weidenästen einen Weidenzaun oder konnten beim Galgenbrunnen mit dem Holzeimer Wasser schöpfen. Nach der zweistündigen Führung machten die Schüler Brotzeit. Auch eine Spielpause auf einem alten Lanz Bulldog war noch möglich.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.