Kitzingen

Ein Pizzaofen, erschaffen von Schülerhand

Rund neun Monate lang hatten vier Schüler der 8.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schüler, Sponsoren und Verantwortliche freuen sich auf das erste Pizzastück aus dem neuen Ofen im Schulgarten der Realschule Kitzingen. Foto: Realschule

Rund neun Monate lang hatten vier Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Realschule Kitzingen - die Pizzaofen-AG - ihre Freizeit geopfert, im Schulgarten einen Pizzaofen zu bauen. Unter der Leitung ihres Lehrers Matthias Bilz wurde zunächst ein Bauplan erstellt, in den viele kreative Ideen einflossen, teilt die Schule mit. Nachdem die Finanzierung durch den Sachaufwandsträger abgesichert war, begann die Gruppe Firmen aus der heimischen Wirtschaft als Sponsoren zu gewinnen. Anschließend musste der Untergrund vorbereitet werden, um im Hochwassergebiet einen sicheren Stand zu gewährleisten. Bei den Maurerarbeiten konnten sich die vier Schüler auf die Berufserfahrung ihres Lehrers verlassen, der als gelernter Maurer viele wertvolle Tipps lieferte. Schulleiter Michael Rückel lobte während der Einweihungsfeier zu der Eltern, Sponsoren und Schulvertreter eingeladen waren, neben dem hervorragenden Geschmack der Pizza „das außerordentliche Engagement“ aller Beteiligten, die sich während der arbeitsreichen Nachmittage auch im Rekordsommer 2018 von hochsommerlicher Hitze nicht abschrecken ließen. In Zukunft wird der Pizzaofen neben der Kooperation mit Hauswirtschaftslehre auch bei schulischen Veranstaltungen wie dem Schulfest zum Einsatz kommen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.