WIESENTHEID

Ein Kinderchor für Wiesentheid

„Das gemeinsame Musizieren fördert die Konzentration und die Intelligenz. Außerdem macht es Spaß, gemeinsam zu üben und anderen bei Aufführungen eine Freude zu machen.“ Mit diesen Worten erklärte Petra Hergeth ihre Motivation, in Wiesentheid einen Kinderchor zu gründen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neues Projekt: Petra Hergeth hat einen Kinderchor in Wiesentheid gegründet. Ihre Tochter Mira will auch mitsingen. Foto: Foto: A. Liebald

„Das gemeinsame Musizieren fördert die Konzentration und die Intelligenz. Außerdem macht es Spaß, gemeinsam zu üben und anderen bei Aufführungen eine Freude zu machen.“ Mit diesen Worten erklärte Petra Hergeth ihre Motivation, in Wiesentheid einen Kinderchor zu gründen.

Die studierte Grundschullehrerin konnte Erfahrung mit Kinderchören sowohl in Karlstadt als auch in Niederwerrn sammeln, wie es im Presseschreiben heißt. An der Grundschule dort leitete sie einen Chor mit 70 Kindern, der regelmäßige Auftritte bei schulischen Veranstaltungen hatte.

Der Chor ohne konfessionelle Grenzen ist im „Musik- und Gesangverein Wiesentheid 1862“ verankert. Durch die Einbindung in den Fränkischen Sängerbund wird die organisatorische Arbeit, wie die Beschaffung von Noten, die Abrechnung mit der GEMA oder eine Gruppenversicherung für die teilnehmenden Kinder erleichtert.

Der Vorsitzende des Musikvereins, Wolfgang Lurati, begrüßt laut Presseschreiben die Initiative von Petra Hergeth. Für ihn sei nicht nur die Gewinnung junger Musiker für den Musikverein wichtig, er wisse auch um die Bedeutung der Musik für die kindliche Entwicklung. „Gerade die emotionale Intelligenz der Kinder wird durch gemeinsames Singen gefördert“, so Lurati.

Willkommen im Chor sind alle Kinder zwischen vier und zehn Jahren. Treffen ist ab dem 14. November jeden Donnerstag von 17.15 bis 18 Uhr in der Sing- und Musikschule in Wiesentheid. Nähere Infos gibt Petra Hergeth Tel. (09383 902494).

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.