Dettelbach

Ein Hauch von Lotterie

Einen Hauch von "Ziehung der Lottozahlen" hatte die Verlosung von drei städtischen Baugrundstücken in Euerfeld und Schernau während der Sitzung des Stadtrats Dettelbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marcel Hannweber, Rigobert Pfister, Christine Konrad und Herbert Holzapfel verfolgen die Verlosung von drei städtischen Baugrundstücken. Foto: Walter Sauter

Einen Hauch von "Ziehung der Lottozahlen" hatte die Verlosung von drei städtischen Baugrundstücken in Euerfeld und Schernau während der Sitzung des Stadtrats Dettelbach. Als "Glücksfee" agierte Verwaltungsrat Rigobert Pfister. Unter den kritischen Blicken von CSU-Fraktionschef Marcel Hannweber, Bürgermeisterin Christine Konrad und ihrem Stellvertreter Herbert Holzapfel zog er die nummerierten Kugeln, die den insgesamt sieben Bewerbern zugeordnet sind. Wer die Nummer "4" hat, darf sich freuen, denn sie wurde als erste gezogen und hat somit die freie Auswahl zwischen den Bauplätzen, die er von der Stadt verkauft werden. Die Bewerber werden in den nächsten Tagen von der Verwaltung informiert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.