RÖDELSEE

Ehrungen in vorweihnachtlicher Runde

Ehrungen standen im Mittelpunkt der vorweihnachtlichen Feier des Kreisverbands Kitzingen des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV). Der Kinderchor des Musikvereins Wiesentheid unter der Leitung von Petra Hergeth, der in dieser Formation seinen ersten Auftritt hatte, erfreute im vollen Saal des Löwenhofs im Rödelsee die Gäste mit einem kleinen Adventskonzert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Langjährige Treue: Bei der vorweihnachtlichen Feier ehrte die Vorsitzende Sabine Huppmann (links) Mitglieder des BLLV-Kreisverbandes. Foto: Foto: GERHARD KRÄMER

Ehrungen standen im Mittelpunkt der vorweihnachtlichen Feier des Kreisverbands Kitzingen des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV). Der Kinderchor des Musikvereins Wiesentheid unter der Leitung von Petra Hergeth, der in dieser Formation seinen ersten Auftritt hatte, erfreute im vollen Saal des Löwenhofs im Rödelsee die Gäste mit einem kleinen Adventskonzert.

Kreisvorsitzende Sabine Huppmann erinnerte in ihrem Ausblick an die Theaterfahrt nach Würzburg im Januar, die wegen des großen Interesses gleich zweimal stattfindet, und an die Städtefahrt im Frühjahr, die voraussichtlich nach Gotha führt.

Für langjährige Zugehörigkeit zum Lehrerverband ehrte Huppmann zahlreiche Mitglieder, von denen aber nicht alle zur Feier hatten kommen können.

65 Jahre gehören dem Verband Ella Schoepgens und Adolf Köhler an. 60 Jahre ist Arthur Amrhein dabei und seit 55 Jahren Walter Hahn, Johannes Meixner, und Irmgard Pöhner.

Seit 50 Jahren halten Alfred Rückel, Edith Eisenhuth, Dieter Breyer, Holda Rosenow, Gertrud Zippelius und Herwig Schafferhans dem Verband die Treue.

Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blicken Ilse Grübl, Maria Geiser, Petra Pototzky, Ulrike Heußner, Stephanie von Bechtolsheim, Brigitte Reichel, Rita Schrauth, Herbert Römmelt, Andreas Hahn, Michael Huckle, Alfred Franz, Bärbel Feser und Christiane Stier zurück.

25 Jahre sind Hildegunde Philbert, Alexandra Sauer und Heike Schneller-Schneider dabei.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.