Die hohen Bäume vor dem Nenzenheimer Schützenhaus erinnerten am Sonntag zumindest daran, dass der Steigerwaldklub Nenzenheim zum Waldfest geladen hatte. Das findet aus organisatorischen Gründen nicht mehr am Andreas-Därr-Turm im nahe gelegenen Wald zwischen Nenzenheim und Krassolzheim statt, hatte aber auch vor dieser neuen Kulisse seinen Reiz. Zahlreiche Bürger nahmen das Fest am Schützenhaus in Nenzenheim wahr, doch es wurde nicht nur gefeiert. Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Vorsitzender Manfred Krämer hatte gleich mehrere Mitglieder auf seiner Liste, die er für ihre Mitgliedschaft ehrte. Beispielsweise seit 25 Jahren dabei ist Ernst Bradenstein. Erwin Därr, Günter Kahl, Karl Kilian, Erich Kistner, Lorenz Lindner, Manfred Schumann, Wolfgang Freyberger sowie Helmut Hartmann sind bereits seit 40 Jahren Mitglied im Zweigverein des Steigerwaldklubs Burghaslach. Dessen Geschäftsführer Karl Scholl war daher auch in den Iphöfer Ortsteil gekommen, um die Ehrungen mit vorzunehmen.