Kitzingen
Diebstahl

Dreister Betrug in der Kitzinger Innenstadt

Opfer eines dreisten Diebstahls wurde am Montagvormittag ein 60-jähriger Mann in der Kitzinger Innenstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Arbeiter hielt sich zusammen mit zwei flüchtigen Bekannten, die er wenige Tage zuvor erst kennen gelernt hatte, in Kitzingen auf. Der Geschädigte hob im Beisein dieser Personen einen größeren Geldbetrag an einem Geldautomaten ab und steckte diesen in seine Jackeninnentasche. Nach kurzer Zeit riet ihm einer der Männer, das Geld doch in ein Kuvert zu stecken. Zufälligerweise hatte auch einer ein passendes Kuvert bei sich und gab es dem Geschädigten. Gemeinsam steckten sie dann das Geld in das Kuvert und verschlossen dieses.

Nachdem die namentlich unbekannten Männer dem Geschädigten noch eine Ledertasche geschenkt und umgehängt hatten, verabschiedeten sie sich und entfernten sich. Kurz darauf stellte der Geschädigte fest, dass sich in dem Kuvert keine Geldscheine, sondern lediglich wertlose Papierschnipsel befanden. Der eine wird als 50-jähriger, 175 cm großer schlanker südländischer Typ beschrieben und sprach albanisch. Der andere war ebenfalls 175 cm groß, zirka 30 Jahre alt, kräftig und sprach Englisch. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren