Am Sonntag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrsunfälle. Verletzte waren nicht beklagen. Bei drei Unfällen war Wildwechsel die Ursache.

Verkehrsinsel übersehen

Von der Sonne geblendet übersah am Sonntagvormittag eine 60-jährige Autofahrerin auf der Bundesstraße 8 in Mainbernheim die dortige Verkehrsinsel und fuhr darüber. Dabei wurde ihr Auto erheblich beschädigt, sowie zwei Verkehrszeichen ebenerdig umgefahren. Schaden: 3700 Euro.

Beim Ausparken gegen Auto geprallt

Auf dem Parkplatz des Cineworld im Mainfrankenpark in Dettelbach wollte ein 53-jähriger Autofahrer am Sonntagabend rückwärts aus einer Parklücke ausfahren. Hierbei stieß er aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Mercedes und verursachte einen Schaden in Höhe von 1250 Euro.

Drei Unfälle mit Wild

Gleich drei Unfälle mit Rehwild und einem Hasen ereignete sich am Sonntagnachmittag im Bereich Volkach. Zwischen Astheim und Prosselsheim stießen zwei Autofahrer mit einem Reh beziehungsweise einem Hasen zusammen. Beide Tiere überlebten die Kollision nicht. Der Schaden an den Autos beläuft sich jeweils auf 500 Euro. Auf der Strecke zwischen Volkach und Lülsfeld erfasste ebenfalls am Sonntagnachmittag in einem Waldstück ein 76-jähriger Autofahrer ein Reh, das die Fahrbahn kreuzte. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Schaden am Auto: 500 Euro.