Kleinlangheim

Drehbuchautor Oliver Kienle zu Gast im Roxy-Programmkino

Drehbuchautor und Regisseur Oliver Kienle war Gast im Roxy-Kinotheater in Kitzingen. Zwei Folgen der ersten Serienstaffel von Bad Banks hatte er für die Besucher, im Rahmen einer Sonderveranstaltung des Fördervereins Roxy Kitzingen, mitgebracht. Große Begeisterung rief seine Ankündigung hervor, dass es möglicherweise noch eine dritte Staffel von Bad Banks geben werde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Oliver Kienle erklärte interessierten Kinobesuchern die langwierige und anspruchsvolle Arbeit am Drehbuch zu "Bad Banks". Foto: Christine Jenike

Drehbuchautor und Regisseur Oliver Kienle war Gast im Roxy-Kinotheater in Kitzingen. Zwei Folgen der ersten Serienstaffel von Bad Banks hatte er für die Besucher, im Rahmen einer Sonderveranstaltung  des Fördervereins  Roxy Kitzingen, mitgebracht. Große Begeisterung rief seine Ankündigung hervor, dass es möglicherweise noch eine dritte Staffel von Bad Banks geben werde.

Kienle hatte bereits als Schüler am Armin-Knab-Gymnasium mehrfach den "Kunstpreis der Jugend" des Kitzinger Landkreises abgeräumt. Den Kinobesuchern beschrieb der Grimme-Preisträger die langwierige und facettenreiche Arbeit am Drehbuch seiner populären Serie, wozu auch das Casting der Schauspieler und zeitaufwändige Recherchen zählten.

Er informierte seine Fans auch über den neuesten Film mit dem Titel  "Isi und Ossi",  bei dem er Drehbuch und Regie verantwortet. Möglicherweise werde die Filmpremiere auch im Roxy-Kino stattfinden. Diese Ankündigung wurde von Besuchern und Organisatoren des Kinotheaters begeistert aufgenommen. Die Veranstalter luden zu Häppchen ein, die vom Restaurant Akropolis  für die Sonderveranstaltung des Fördervereins  gesponsert wurden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.