Münsterschwarzach am Main
Buchvorstellung

Doppelter Vorgeschmack in Sachen Wein

Mit seinem neuen Bildband präsentiert Pater Anselm Grün ein Weinbuch der tiefsinnigen Art. Was der Mensch da trinke, sei nicht allein das Können des Winzers, sondern auch das Wirken Gottes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Appetit machen auf ein Buch ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Doch bei der Buchvorstellung des aktuellen Bildbandes "Der Wein. Geschenk des Himmels und der Erde." von Anselm Grün in der Krypta der Abteikirche Münsterschwarzach gelang dies vortrefflich. Die 100 Gäste, darunter Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aber auch Verlagsvertreter und Buchhändler, erlebten am Dienstagabend einen Vorgeschmack auf ein Weinbuch der tiefsinnigeren Art.

Natürlich durften neben der Weinkönigin Melanie Dietrich auch die Weinprinzessinnen aus Nordheim und Sommerach nicht fehlen, schließlich spielten die Weine aus ihren Gemeinden an diesem Abend noch eine besondere Rolle. Im Anschluss an die Buchvorstellung durften die beiden neu geschaffenen Klosterweine gekostet werden.

Über das Alltägliche hinaus


"Wir wollen Sie das Buch schmecken lassen!", umriss Winfried Nonhoff, ehemaliger Verlagsleiter und guter Freund zu Anselm Grün, gleich zu Beginn das erklärte Ziel des Abends. In einem Zwiegespräch mit dem Autor verstand er es, mit Herz, Humor und Wissen den spirituellen Geist des mit Photographien der Künstlerin Pia Vogel ausgeschmückten Bildbandes zu vermitteln.
Jedoch "nicht zu viel, nur ein "Schlückchen", damit der Appetit sich einstellen könne.

Dass er selbst gerne Wein genieße, wollte Anselm Grün nicht leugnen und schwärmte vom Genuss im Urlaub, nach einer Wanderung in den Südtiroler Bergen bei Käse, Brot und Rotwein den Tag ausklingen zu lassen. Weintrinken, erläuterte er, sei eine Erfahrung, die über das Alltägliche hinaus gehe. Der Mensch spüre dabei "die Süßigkeit Gottes". Es sei nicht zufällig, dass Jesus sich mit Wein vergleiche und eben nicht mit einem magenschonenden Kamillentee.

Die göttliche Botschaft der Liebe will den Menschen verwandeln. Diese Wandlungsfähigkeit steckt auch dem Wein inne. "Beim Weintrinken bekomme ich eine Ahnung von etwas, das über den Menschen hinaus geht." Das, was im Glase mundet, so erfahren die Gäste, "ist nicht allein des Winzers Können, sondern auch das Wirken Gottes". Genuss brauche Achtsamkeit und es gelte, Gott mit allen Sinnen wahr zu nehmen.

Ritual am Feierabend


Über den Wein ließe sich auch der Feierabend wieder entdecken. "Viele haben das vergessen", bedauerte Pater Anselm und hielt ein Plädoyer für das Ritual mit dem geruhsamen Blick auf den Arbeitstag, im Gedanken an die Mitmenschen und in Dankbarkeit. Mit der verwandelnden Kraft des Weines sehe man das Gute des Tages, das Schlechte lasse man sein und so ende der Abend nicht in negativer Stimmung, sondern beim Genuss.

Den gab es im Anschluss bei der Verkostung der beiden Klosterweine, mit denen die Abtei Münsterschwarzach eine alte Verbindung wieder neu belebt. Seit dem Beginn im 8. Jahrhundert bis zum Jahr 1803 besaß die Abtei eigene Weinberge, doch seit dieser Zeit spielt der Weinbau keine Rolle mehr. Mit den beiden Winzergenossenschaften aus Sommerach und Nordheim, den Rechtsnachfolgern der Zehnthöfe, wurde nun die alte Tradition wieder aufgegriffen. Aus dem Winzerkeller Sommerach stammt der "Kösterei Cuvée weiß". Die Rebsorten Silvaner und Weißer Burgunder vereinen die Aromen nach Birne, Apfel und Zitrus und ergeben einen ausgewogenen, leicht mineralischen Tropfen. Divino Nordheim hat den "Zehnthof Cuvée rot" kreiert. Aus den Rebsorten Cabernet Dorsa, Regent und Spätburgunder entstand ein Wein mit Nuancen von Mocca und feinen Röstaromen, Herzkirschen und Vanille.

Oft hörte man bei der Verkostung ein herzliches "Prosit", das, wie Pater Anselm erklärte, übersetzt heißt: "Es sei dir zum Segen" und letztendlich bedeute: "Gott hat dich im Blick, damit dein Leben gelingt." Die Appetitanregung hat funktioniert, auch bei dem neuen Buch. Schon jetzt wird bereits die zweite Auflage gedruckt.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren