STADTSCHWARZACH

Diesmal besonders feierlich

Das Adventskonzert des Gesangvereins Stadtschwarzach in der Heilig-Kreuz-Kirche gehört zu den Höhepunkten der vorweihnachtlichen Zeit in Schwarzach. Genau vor 40 Jahren riefen der damalige Chorleiter Hans Dresch und Vorstand Alois Fröhling diese Veranstaltung ins Leben. Aus diesem Anlass boten die drei Chöre des Vereins sowie einige Solisten, dieses Jahr ein besonders feierliches und gut eineinhalb Stunden dauerndes Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weihnachtliche Weisen: Stefanie Dresch dirigierte wie seit mittlerweile zehn Jahren den Gesangverein Stadtschwarzach beim Konzert in katholischen Pfarrkirche Heilig Kreuz. Foto: Foto: GEORG RUHSERT

Das Adventskonzert des Gesangvereins Stadtschwarzach in der Heilig-Kreuz-Kirche gehört zu den Höhepunkten der vorweihnachtlichen Zeit in Schwarzach. Genau vor 40 Jahren riefen der damalige Chorleiter Hans Dresch und Vorstand Alois Fröhling diese Veranstaltung ins Leben. Aus diesem Anlass boten die drei Chöre des Vereins sowie einige Solisten, dieses Jahr ein besonders feierliches und gut eineinhalb Stunden dauerndes Programm.

Die gute Tat: 825 Euro gespendet

Neben mit klaren jungen Stimmen vorgetragenen schwungvollen Weisen des jüngsten Chores MainXang (Leitung Stefanie Troll), abwechslungsreichen Darbietungen des gemischten Chores und einigen vom Männerchor präsentierten winterlichen Chorstücken (Leitung Stefanie Dresch) begeisterte Altistin Deborah Harrison-Rössner, sowie Tenor Georg Troll das Publikum.

Pfarrer Pater Matthäus Sandrock schlug mit Gedanken zum Lied „Macht hoch die Tür“ den Bogen zwischen Advent und Weihnachtsfest. Vorstand Hans Dresch dankte den Akteuren und Chorleitern. Besonders hob er Stefanie Dresch hervor, die bereits seit zehn Jahren für den Gesangverein den Taktstock schwingt.

Die Zuhörer bat er um Spenden zugunsten Hilfsbedürftiger Schwarzacher Bürger. Im Körbchen waren 825 Euro, die Hans Dresch nach der Veranstaltung an Pater Matthäus überreichte. Dieser wird das Geld im Sinne des Gesangvereins für die Sozialarbeit der Pfarrei Stadtschwarzach verwenden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.