Wiesentheid

"Die schöne Lau" am LSH Wiesentheid

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Tauchgang werden für Michi, Steff, Lars und Anke, die Forscher von der Tauchergemeinschaft Blaubeuren auf der Schwäbischen Alb. Seit vielen Jahren tauchen sie im Blautopf ab und untersuchen die faszinierenden Gänge und unterirdischen Tropfsteinhöhlen. Ihr Hobby ist gefährlich, aber sie sind Profis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lara Mahr als „schöne Lau“. Foto: Victoria Mazurova

Eigentlich sollte es ein ganz normaler Tauchgang werden für Michi, Steff, Lars und Anke, die Forscher von der Tauchergemeinschaft Blaubeuren auf der Schwäbischen Alb. Seit vielen Jahren tauchen sie im Blautopf ab und untersuchen die faszinierenden Gänge und unterirdischen Tropfsteinhöhlen. Ihr Hobby ist gefährlich, aber sie sind Profis.

Und natürlich kennen sie alle die Geschichte von der „schönen Lau“, der Wasserfrau, die angeblich mit ihren sieben Wasserjungfrauen im Blautopf lebt und ursprünglich aus dem Schwarzen Meer stammt. Aber das ist nur eine Geschichte, oder?

Das Musical "Die schöne Lau" unter der Leitung von Evi, Rosa und Gerd Semle wird am Freitag, 12. Juli, um 19.30 Uhr in der Sporthalle 1 am Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid uraufgeführt. Die zweite Vorstellung findet am Sonntag, 14. Juli, um 19.30 Uhr, statt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.