Mainsondheim

Die gute Tat: Geburtstagsgeschenke für den Kindergarten

Hubert Rüdling in Mainsondheim feierte seinen 90. Geburtstag. Er wollte keine Geschenke, „denn man hat ja schon alles“, und beschloss, da seine zwei Urenkel Emilie und Leopold den Kindergarten Mainsondheim besuchen, diesem eine Geldspende zukommen zu lassen. 600 Euro kamen zusammen, mit denen sich die Kinder und die Erzieherinnen geeignetes Spielzeug aussuchen konnten. Dafür sangen ihm die Kinder der Regenbogengruppe und der Kinderkrippe „Danke für alle Sandspielsachen, danke für das Indianerzelt, danke auch für die Kinderküche, die schönste auf der Welt“ für Hubert Rüdling. Das Kindergartenteam (von links) Eva Flammersberger, Valeska Schraut-Niedner, Stefanie Geuter, Kindergartenleiterin Tanja Huber, Hubert Rüdling und Christina Schraut besuchten den Spender, schenkten ihm eine von den Kindern gebastelte Dankes-Karte und hatten zum Abschied noch zwei Verse ihres selbst verfassten Liedes dabei: „Danke, wir freuen uns darüber, danke, das haben Sie toll gemacht! Danke sagen wir Herr Rüdling, Gott geb`auf Sie acht!“
Artikel drucken Artikel einbetten
Hubert Rüdling spendete Geldgeschenke anlässlich seines Geburtstags dem Kindergarten Mainsondheim. Foto: Elli Stühler

Hubert Rüdling in Mainsondheim feierte seinen 90. Geburtstag. Er wollte keine Geschenke, „denn man hat ja schon alles“, und beschloss, da seine zwei Urenkel Emilie und Leopold den Kindergarten Mainsondheim besuchen, diesem eine Geldspende zukommen zu lassen. 600 Euro kamen zusammen, mit denen sich die Kinder und die Erzieherinnen geeignetes Spielzeug aussuchen konnten. Dafür sangen ihm die Kinder der Regenbogengruppe und der Kinderkrippe „Danke für alle Sandspielsachen, danke für das Indianerzelt, danke auch für die Kinderküche, die schönste auf der Welt“ für Hubert Rüdling. Das Kindergartenteam (von links) Eva Flammersberger, Valeska Schraut-Niedner, Stefanie Geuter, Kindergartenleiterin Tanja Huber, Hubert Rüdling und Christina Schraut besuchten den Spender, schenkten ihm eine von den Kindern gebastelte Dankes-Karte und hatten zum Abschied noch zwei Verse ihres selbst verfassten Liedes dabei: „Danke, wir freuen uns darüber, danke, das haben Sie toll gemacht! Danke sagen wir Herr Rüdling, Gott geb`auf Sie acht!“

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.