DETTELBACH

Die gute Tat: Bistro spendet 500 Euro

Über 500 Euro darf sich der Kindergarten St. Maria in Dettelbach freuen. Das Geld spendete Steffen Drescher vom Bistro Peanuts. Drescher versprach seinen Gästen am Tag des Endspiels zur Fußballweltmeisterschaft, bei einem Sieg alle Kosten zu übernehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die gute Tat: Bistro spendet 500 Euro
(ode) Über 500 Euro darf sich der Kindergarten St. Maria in Dettelbach freuen. Das Geld spendete Steffen Drescher vom Bistro Peanuts. Drescher versprach seinen Gästen am Tag des Endspiels zur Fußballweltmeisterschaft, bei einem Sieg alle Kosten zu übernehmen. Bei gut 40 Besuchern im Bistro kam eine Summe von fast 400 Euro zusammen. Nahezu alle Kunden waren jedoch bereit, das eingesparte Geld für den Kindergarten zu spenden. Drescher rundete den Betrag schließlich auf 500 Euro auf. Diese Summe konnte er nun an die Leiterin von St. Maria, Renate Jüstel, übergeben. Die Leiterin erläuterte, dass bei der momentan laufenden Generalsanierung Werkstätten für die Kinder eingerichtet würden, so zum Beispiel ein Mal-Atelier, naturwissenschaftliche Räume und ein Ruheraum. Für die Ausstattung dieser Räume sei der Betrag vorgesehen. Foto: Foto: Ottmar Deppisch
Über 500 Euro darf sich der Kindergarten St. Maria in Dettelbach freuen. Das Geld spendete Steffen Drescher vom Bistro Peanuts. Drescher versprach seinen Gästen am Tag des Endspiels zur Fußballweltmeisterschaft, bei einem Sieg alle Kosten zu übernehmen. Bei gut 40 Besuchern im Bistro kam eine Summe von fast 400 Euro zusammen. Nahezu alle Kunden waren jedoch bereit, das eingesparte Geld für den Kindergarten zu spenden. Drescher rundete den Betrag schließlich auf 500 Euro auf. Diese Summe konnte er nun an die Leiterin von St. Maria, Renate Jüstel, übergeben. Die Leiterin erläuterte, dass bei der momentan laufenden Generalsanierung Werkstätten für die Kinder eingerichtet würden, so zum Beispiel ein Mal-Atelier, naturwissenschaftliche Räume und ein Ruheraum. Für die Ausstattung dieser Räume sei der Betrag vorgesehen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.