Volkach

Die gute Tat: 500 Euro für das BRK

Einen Scheck über 500 Euro nahmen die beiden Bereitschaftsleiter des Volkacher Roten Kreuzes, Harald Erhard und Felix Wallström, vom Inhaber der Metzgerei Wild, Rene Wild, in Empfang.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Bildmitte ist Rene Wild mit einem überdimensionalen symbolischen Scheck, den er (links) an Felix Wallström und (rechts) Harald Erhard überreicht. Foto: Hanns Strecker

Einen Scheck über 500 Euro nahmen die beiden Bereitschaftsleiter des Volkacher Roten Kreuzes, Harald Erhard und Felix Wallström, vom Inhaber der Metzgerei Wild, Rene Wild, in Empfang. Der Chef der Metzgerei, der selbst aktiv als Ehrenamtlicher beim Volkacher Roten Kreuz tätig ist, hatte vor einem Jahr die lustige Idee, eine Bierschinkenwurst mit dem Rot-Kreuz-Emblem zu versehen und versprochen, pro verkaufter Wurst einen Euro an das Rote Kreuz zu spenden. Weiterhin übernahm die gesamte Familie Wild in einem Grillstand bei einer Festveranstaltung der Raiffeisenbank, an der auch das Volkacher Rote Kreuz mit einer Geräteausstellung teilnahm, die Verköstigung der Gäste und steuerte den Erlös daraus ebenfalls als Spende bei. Für Harald Erhard kommt die Zuwendung gerade zur rechten Zeit. Laut seinen Worten soll das Geld zweckgebunden in den Fonds für die Beschaffung eines neuen Helfer-vor-Ort Fahrzeuges für Volkach gehen, da das Alte stark reparaturanfällig ist und ausgemustert werden muss. In der Bildmitte Rene Wild mit einem überdimensionalen symbolischen Scheck, den er (links) an Felix Wallström und (rechts) Harald Erhard überreicht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.