"Wir haben jetzt wieder eine schlagkräftige Crew." Diesen Satz hat der Oberbürgermeister vor gerade mal fünfeinhalb Monaten gesagt, als er Thorsten Fischer als neuen Stadtplaner und Bernd Rothfuß als neuen Inhaber der Stabsstelle vorstellte. Mehrere Wechsel hatte das Rathaus in den Monaten zuvor verarbeiten müssen. Doch ab 1. Juli ist auch Rothfuß nicht mehr im Boot. Es gilt, schon wieder eine neue Führungskraft zu suchen.

Mehrere Monate unbesetzt

Bereits nach dem Weggang von Marina Noormann im August vergangenen Jahres war die Stelle Monate lang unbesetzt - und das wird sie jetzt wieder sein. Noormann hatte die Stelle im Mai 2008 aufgebaut, damals lag das Hauptaugenmerk auf der Konversion. Ihr Name steht heute noch als E-Mail-Ansprechpartnerin auf der Homepage der Stadt Kitzingen, auch wenn sie längst an die Regierung von Unterfranken gewechselt ist. Ihr Nachfolger sollte den Schwerpunkt nicht auf die Konversion legen, sondern als Schnittstelle zwischen Oberbürgermeister, Amtsleitern und dem politischen Gremium fungieren. "Eine exponierte Stelle", sagt der Oberbürgermeister, an die man besondere Anforderungen auch hinsichtlich der Führungsqualität stelle.

Die Wirtschaft fördern

Eine hohe Qualifikation, ein großes Arbeitsfeld, viel Eigeninitiative und sehr viel Arbeit. Man müsse, so sagte Müller gestern, vielleicht überlegen, ob man da nicht Abstriche macht, damit sich der Inhaber auf das Hauptthema Wirtschaftsförderung konzentrieren könne. "Das ist zu diskutieren", sagt Müller. Der Stadtrat werde im Juni entscheiden, wie es weitergeht.
Eine der Aufgaben, denen sich Rothfuß in den vergangenen Monaten widmete, war die Nachnutzung des Gartenschau-Geländes. Ein Verein soll die Projekte koordinieren, die mit dem neun Hektar großen Gelände von "Natur in Kitzingen" zusammenhängen. Im April hatte Rothfuß erklärt, dass der Verein kurz vor der Gründung stehe, eine Satzung sei fertig und werde geprüft. Sollte ein solcher Verein gegründet werden, wäre er jetzt wohl nicht mehr derjenige, der als Vertreter der Stadt mitspricht.